Li­ons ge­ben 10.000 Eu­ro für Kin­der­ta­fel Can­ti­na Nest

Das Be­ne­fiz­kon­zert mit Wal­ter Maa­ßen und sei­ner Band am Schloss Rhe­ydt war wie­der ein­mal ein vol­ler Er­folg.

Rheinische Post Moenchengladbach - - STADTTEILE -

STADT­TEI­LE (juz) So­wohl die Be­su­cher des Be­ne­fiz­kon­zerts als auch die Or­ga­ni­sa­to­ren des Kin­der­re­stau­rants sind be­geis­tert von der Ak­ti­on der Li­ons MG-RY zur fi­nan­zi­el­len Un­ter­stüt­zung der Kin­der­ta­fel. Mitt­ler­wei­le ist das Be­ne­fiz-Jazz­kon­zert der Li­ons MG-RY Tra­di­ti­on: Al­le zwei Jah­re nut­zen sie das Pu­blic Viewing-Zelt im In­nen­hof von Schloss Rhe­ydt, um für ei­nen so­zia­len Zweck zu sam­meln. Oh­ne Ein- tritt ge­nie­ßen die Be­su­cher die At­mo­sphä­re ei­ner Fuß­ball­meis­ter­schaft und las­sen sich hoch­mo­ti­viert durch die be­lieb­ten Jaz­zer un­ter der Lei­tung von Wal­ter Maa­ßen zu groß­zü­gi­gen Spen­den bit­ten.

So auch in die­sem Jahr: Gut 10.000 Eu­ro konn­ten die Li­ons MGRY ein­sam­meln und jetzt Can­ti­na Nest über­rei­chen. Da­bei han­delt sich um das Kin­der­re­stau­rant des In­ter­kul­tu­rel­len Fa­mi­li­en­ver­ban- des. Die so­ge­nann­te Kin­der­ta­fel fin­det gro­ßen An­klang und ver­sorgt be­dürf­ti­ge Kin­der im Al­ter von sechs bis 15 Jah­ren werk­tags von 12 bis 14 Uhr. Die Kin­der zah­len 50 Cent für ei­ne Haupt­spei­se und den Nach­tisch. Sie woh­nen in Stadt­mit­te, Wald­hau­sen und Ei­cken und ha­ben teil­wei­se un­ter­schied­lichs­ten Mi­gra­ti­ons­hin­ter­grund.

Fi­nan­zier­bar sind die Leis­tun­gen der Kin­der­ta­fel nur über Spen­den, so er­läu­tern die eh­ren­amt­li­chen Hel­fer. Je­den Tag wer­den die Spei­sen frisch ge­kocht. Im­mer na­tür­lich ori­en­tiert an den Le­bens­mit­teln, die über Fleisch­ver­ar­bei­tungs­be­trie­be, Metz­ge­rei­en oder Groß­märk­te ein­ge­sam­melt wer­den konn­ten.

Die Spen­de des Li­ons­clubs MGRY hilft, die er­for­der­li­chen Zu­käu­fe für die zeit­na­he Ver­sor­gung fi­nan­zi­ell ab­zu­si­chern. Das Sam­mel­er­geb­nis hat den Ser­vice-Club sehr über­rascht. Si­cher­lich konn­te das au­ßer­ge­wöhn­li­che En­ga­ge­ment der Jazz­mu­si­ker zur Spen­den­be­reit­schaft mo­ti­vie­ren. Be­son­de­rer Hö­he­punkt der Ver­an­stal­tung war die über­ra­schen­de St­ar­be­set­zung ne­ben dem in­ter­na­tio­nal be­kann­ten Jazz­mu­si­ker aus Mön­chen­glad­bach, Wal­ter Maa­ßen, und sei­ner be­kann­ten Band: die Blues­sän­ge­rin Bren­da Boy­kin und der re­nom­mier­te Jazz­trom­pe­ter Rod Ma­son.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.