Ge­schla­fen

Rheinische Post Moenchengladbach - - LESERBRIEFE - Klaus Gr­ei­ner 40599 Düs­sel­dorf

Zu „Sty­ro­por-Ge­setz be­droht 10.000 Dach­de­cker-Jobs“(RP vom 23. No­vem­ber): Das ist wie­der ein ty­pi­scher Fall von „Zu-En­de-Den­ken“! Bei der Ver­wen­dung von Sty­ro­por ent­ste­hen na­tür­lich Ab­fäl­le durch Ver­schnitt, das lässt sich nicht ver­mei­den. Da ja Fas­sa­den und Dä­cher feu­er­ge­schützt iso­liert wer­den müs­sen, ei­ne Vor­schrift, tre­ten die be­schrie­be­nen Pro­ble­me auf. Die Fol­gen: Be­trie­be am Ran­de der Plei­te und stei­gen­de Mie­ten, da die Kos­ten ja wei­ter­ge­ge­ben wer­den! Un­se­re Kanz­le­rin denkt doch al­les vom En­de, hier hat sie aber ge­schla­fen!

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.