Bom­ben ge­bas­telt: Po­li­zei nimmt 51-Jäh­ri­gen fest

Rheinische Post Moenchengladbach - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

VO­ER­DE (jöw) Die Po­li­zei er­mit­telt ge­gen ei­nen 51-jäh­ri­gen Mann aus Vo­er­de, der Spreng­sät­ze ge­baut und ge­tes­tet ha­ben soll, we­gen Ver­sto­ßes ge­gen das Waf­fen­ge­setz. Ei­nen ter­ro­ris­ti­schen Hin­ter­grund der Tat sieht sie zur­zeit nicht. Der Vo­er­der be­fin­det sich in Un­ter­su­chungs­haft und hat, so ein Po­li­zei­spre­cher, in ei­ner ers­ten Ver­neh­mung an­ge­ge­ben, die Spreng­sät­ze „aus Spaß am Bau­en von Knal­lern“her­ge­stellt zu ha­ben.

Am Sonn­tag­abend hat­te ein Ang­ler ei­nen ex­plo­si­ven Fang aus dem We­sel-Dat­teln-Ka­nal im Vo­er­der Stadt­teil Fried­richs­feld ge­fischt. Er hat­te ei­ne Plas­tik­tü­te am Ha­ken, die laut Po­li­zei vier „un­kon­ven­tio­nel­le Brand- und Spreng­sät­ze“ent­hielt. Der Ang­ler er­kann­te die Bri­sanz sei­nes Fangs und alar­mier­te die Po­li­zei, die ei­nen Spreng­stoff­ex­per­ten des Lan­des­kri­mi­nal­am­tes zur Hil­fe rief. Der brach­te die Spreng­kör­per noch vor Ort kon­trol­liert zur Ex­plo­si­on und die Po­li­zei auf die Spur des mut­maß­li­chen Bom­ben­bau­ers. Denn der Spreng­stoff­fach­mann war auch bei ei­nem Ein­satz am ver­gan­ge­nen Don­ners­tag in Vo­er­de da­bei ge­we­sen.

Nach ei­nem an­ony­men Hin­weis hat­te die Po­li­zei dort die Woh­nung des 51-Jäh­ri­gen durch­sucht und ein Sturm­ge­wehr so­wie selbst ge­bas­tel­te Spreng­sät­ze und Che­mi­ka­li­en, die sich zum Bau von Bom­ben ver­wen­den las­sen, si­cher­ge­stellt. Die Mach­art und die Ma­te­ria­li­en der Spreng­sät­ze ent­spra­chen der der Ex­plo­si­ons­kör­per, die der Ang­ler aus dem Ka­nal ge­zo­gen hat­te. Nach sei­ner Fest­nah­me be­rich­te­te der 51Jäh­ri­ge laut Po­li­zei, dass er be­reits zu­vor selbst her­ge­stell­te Spreng­kör­per am Ka­nal zur De­to­na­ti­on ge­bracht ha­be. Wie vie­le er ins­ge­samt ge­baut hat, ist bis­lang noch un­klar. Un­ge­klärt ist auch, wie die Tü­te mit den vier Spreng­kör­pern in den Ka­nal ge­kom­men ist. Nä­he­re An­ga­ben zum Hin­ter­grund des 51-Jäh­ri­gen mach­te die Po­li­zei mit Hin­weis auf die lau­fen­den Er­mitt­lun­gen nicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.