Räu­ber über­fal­len Mann in Woh­nung mit ei­ner Ma­che­te

Rheinische Post Moenchengladbach - - UNTERHALTUNG -

(an­gr) Un­be­kann­te ha­ben am Sams­tag­abend ei­nen 62-Jäh­ri­gen in sei­ner Woh­nung an der Hü­gel­stra­ße über­fal­len und be­raubt. Da­bei be­droh­ten die Tä­ter ihn mit ei­ner Ma­che­te. Wie die Po­li­zei ges­tern mit­teil­te, über­rasch­te der 62-Jäh­ri­ge die drei Män­ner ge­gen 22.20 Uhr bei sei­ner Heim­kehr in sei­ner Woh­nung. Die Tä­ter über­wäl­tig­ten ihn, fes­sel­ten ihn mit Ka­bel­bin­dern und be­droh­ten ihn mit ei­ner Ma­che­te. Die Räu­ber for­der­ten die Her­aus­ga­be ei­ner Zah­len­kom­bi­na­ti­on für ei­nen Mö­bel­tre­sor. Nach­dem sie Geld und Schmuck aus dem Sa­fe stah­len, lie­ßen sie den 62-Jäh­ri­gen ge­fes­selt in sei­ner Woh­nung zu­rück. Das Op­fer konn­te erst nach ei­ner St­un­de durch lau­tes Ru­fen auf sich auf­merk­sam ma­chen. Nach­barn rie­fen die Po­li­zei. Die drei Tat­ver­däch­ti­gen wa­ren dun­kel ge­klei­det und mas­kiert. Zwei sol­len ei­ne schlan­ke Sta­tur, ei­ner ei­ne kräf­ti­ge Sta­tur ge­habt ha­ben. Die Män­ner spra­chen nach An­ga­ben des 62-Jäh­ri­gen in ara­bi­scher Spra­che mit­ein­an­der. Die Po­li­zei fragt, ob je­mand zur Tat­zeit ver­däch­ti­ge Be­ob­ach­tun­gen ge­macht hat oder sach­dien­li­che Hin­wei­se un­ter der Ruf­num­mer 02161 290 ge­ben kann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.