LINKS AUSSEN

Rheinische Post Moenchengladbach - - VORDERSEITE -

Han­ne­lo­re Kraft weiß, wer Kanz­ler­kan­di­dat wird, sagt das aber nicht. Frank-Wal­ter St­ein­mei­er weiß es nicht, sagt das aber. Sig­mar Ga­b­ri­el weiß, dass Kraft es wüss­te, und sagt das auch. St­ein­mei­er weiß zu­dem nicht, ob die, die sa­gen, dass sie es wis­sen, es wis­sen. Das er­in­nert uns an Do­nald Rums­feld: Es gibt Din­ge, von de­nen wir wis­sen, dass wir sie wis­sen, Din­ge, von de­nen wir wis­sen, dass wir sie nicht wis­sen, und Din­ge, von de­nen wir nicht wis­sen, dass wir sie nicht wis­sen. Was heißt das? 1.) No­mi­nie­ren Sie füh­ren­de So­zi­al­de­mo­kra­ten nie als Te­le­fon­jo­ker. 2.) Wenn ein füh­ren­der So­zi­al­de­mo­krat Sie mit „Wis­sen Sie. . .“an­spricht – nichts wie weg! Sonst sind Sie ruck­zuck Kanz­ler­kan­di­dat. Oder schlim­mer: SPD-Chef. Oder gar bei­des. Man weiß ja nie. fvo

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.