So setzt sich die Ver­zin­sung zu­sam­men

Rheinische Post Moenchengladbach - - WIRTSCHAFT -

Zur Ge­samt­ver­zin­sung ei­ner Le­bens­ver­si­che­rung ge­hö­ren meh­re­re Kom­po­nen­ten: Ga­ran­tie­zins Der ge­setz­lich fest­ge­leg­te Ga­ran­tie­zins wird für die ge­sam­te Lauf­zeit ei­nes Ver­tra­ges fest zu­ge­sagt. Al­le An­bie­ter müs­sen den im Jahr des Ver­trags­ab­schlus­ses gel­ten­den Ga­ran­tie­zins zah­len. Über­schuss­be­tei­li­gung Je­des Jahr legt je­der Ver­si­che­rer für sich die Über­schuss­be­tei­li­gung fest. Da­mit gibt er ei­nen Teil der Ge­win­ne wei­ter, die er durch die An­la­ge der Bei­trä­ge er­wirt­schaf­tet hat. Schluss­über­schuss Der Ver­si­che­rer kann ei­nen Teil sei­nes Über­schus­ses als Si­cher­heits­puf­fer zu­rück­hal­ten. Der Schluss­über­schuss wird aus­ge­zahlt, wenn der Ver­trag re­gu­lär be­en­det wird.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.