Gro­ße Müll­ton­nen wie­der in der Dis­kus­si­on

CDU und SPD wol­len wis­sen, wie Müll­ge­büh­ren ge­senkt wer­den kön­nen. Bür­ger sol­len ent­schei­den.

Rheinische Post Moenchengladbach - - FERNSEHEN - VON DIE­TER WE­BER

Wenn der Bund der Steu­er­zah­ler die Ab­fall- und Ab­was­ser­ge­büh­ren un­ter die Lu­pe nimmt und die Hö­he der Ab­ga­ben in­ter­kom­mu­nal ver­gleicht, dann zu­cken Glad­bachs Po­li­ti­ker zu­sam­men. In der Re­gel schnei­det die Stadt da­bei nicht gut ab – und schon sind Politik, Ver­wal­tung und Stadt­toch­ter Mags in Er­klä­rungs­not. Denn vie­le Bür­ger stel­len prompt die Fra­gen: War­um ist die Ab­fuhr von Müll in der Stadt so teu­er? Und gibt es Al­ter­na­ti­ven, die­sen Ser­vice bil­li­ger zu ma­chen? Denn was an­de­re Kom­mu­nen kön­nen, so die lo­gi­sche Schluss­fol­ge­rung vie­ler, soll­te auch in Mön­chen­glad­bach mög­lich sein. Dem wol­len CDU und SPD auf den Grund ge­hen. In der heu­ti­gen Sit­zung des Haupt­aus­schus­ses (17 Uhr, Rat­haus Ab­tei) le­gen die Mehr­heits­frak­tio­nen ei­nen An­trag vor, des­sen Ziel Al­ter­na­tiv­mo­del­le sind: Die Stadt­toch­ter Mags wird be­auf­tragt, Sys­tem­mo­del­le zu ent­wi­ckeln und in den po­li­ti­schen Gre­mi­en vor­zu­stel­len, wie die Ge­büh­ren ge­senkt wer­den kön­nen. „Wir wol­len die güns­tigs­ten Mög­lich­kei­ten wis­sen. Und wir wol­len über die Rah­men­be­din­gun­gen in­for­miert wer­den, wie die Ver­rin­ge­rung der Ab­ga- ben er­reicht wer­den kann“, sagt der CDU-Frak­ti­ons­vor­sit­zen­de Hans Pe­ter Schle­gel­milch.

Fakt ist, dass die Ge­büh­ren­schrau­be wir­kungs­voll nach un­ten ge­dreht wer­den kann, wenn zwei Struk­tu­ren ver­än­dert wer­den: 1. die In­ter­val­le, wann die Müll­ge­fä­ße ge­leert wer­den; 2. das Vo­lu­men der Ton­nen, ob sie nun 120 oder 240 Li­ter fas­sen – oder ob es die Mi­ni-Ge­fä­ße sind, die in Mön­chen­glad­bach in Ge­brauch sind. Letz­te­res ist der sen­si­bels­te Punkt: Denn auch der heu­ti­gen, jün­ge­ren Glad­ba­cher Po­li­ti­ker­ge­ne­ra­ti­on ist be­kannt, dass Mit­te der 1990er Jah­re der Kampf um klei­ne Müll­ton­nen zu ei­nem er­folg­rei­chen Bür­ger­ent­scheid und zu po­li­ti­schen Tur­bu­len­zen ge­führt hat. „Wenn Al­ter­na­tiv­mo­del­le vor­lie­gen, wer­den wir sie öf­fent­lich dis­ku­tie­ren. Un­ter Um­stän­den in­iti­ie­ren wir ei­nen Rats­bür­ger­ent­scheid und las­sen die Glad­ba­cher über das künf­ti­ge Müll­ge­büh­ren­sys­tem ent­schei­den“, sagt Schle­gel­milch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.