Nichts ge­spart

Rheinische Post Moenchengladbach - - LESERBRIEFE - Karl Frohn per Mail Ro­land Me­lo­ef­ski 40878 Ra­tin­gen

Zu „Rent­ner­paar ver­fügt im Schnitt über 2543 Eu­ro“(RP vom 1.12.): Wie schön, dass die Durch­schnitts­ren­te bei 2543 Eu­ro liegt. Mei­ne Frau und ich ha­ben 1029,10 Eu­ro pro Mo­nat zur Ver­fü­gung, ein­schieß­lich Müt­ter­geld. Mei­ne Frau stand am Herd und hat drei Kin­der groß ge­zo­gen, wäh­rend ich al­lein er­werbs­tä­tig war. Um auf den Durch­schnitt zu kom­men, müs­sen vie­le Rent­ner­paa­re in der Spit­ze bis zu 4000 Eu­ro lie­gen. So ent­steht ein schie­fes Bild über die Rent­ner und de­ren Be­zü­ge. Zu mei­ner Zeit gab es kei­ne be­trieb­li­che Al­ters­vor­sor­ge, Pen­si­ons­kas­sen oder der­glei­chen. Wir ka­men mit dem In­halt der Lohn­tü­te ge­ra­de über die Run­de – zum Spa­ren blieb da nichts üb­rig. des Gym­na­si­ums den An­for­de­run­gen des Stu­di­ums an der Uni nicht ge­nügt und das Stu­di­um ab­bricht. Das spricht nicht da­für, dass mit dem Abitur in al­len Fäl­len hin­rei­chen­de Stu­dier­fä­hig­keit er­wor­ben wur­de. Für die ein­zel­ne Per­son ist die­se Be­din­gung frus­trie­rend, für die Ge­sell­schaft un­öko­no­misch. Das „Split­ting“in G8 und G9 – je nach Be­darf ein­ge­rich­tet – er­scheint für man­che Gym­na­si­en als ei­ne an­ge­mes­se­ne Lö­sung, al­len Schü­le­rin­nen/Schü­lern Stu­dier­fä­hig­keit be­din­gungs­ge­recht ver­mit­teln zu kön­nen. Es bie­tet sich an, ei­ne weit aus­ein­an­der ge­hen­de He­te­ro­ge­ni­tät der Schü­ler­schaft spe­zi­fisch ein­zu­gren­zen durch die Mög­lich­keit, die schnel­ler ler­nen­den Schü­ler/-in­nen in G8 zum Abitur zu füh­ren.

FO­TO: DPA

Ei­ne ak­tu­el­le Stu­die er­gab er­neut, dass Grund­schü­ler in Deutsch­land sich mit Ma­the­ma­tik häu­fig schwer­tun.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.