Sprach­kur­se stei­gern Job­chan­ce um 30 Pro­zent

Rheinische Post Moenchengladbach - - WIRTSCHAFT -

BER­LIN (mar) Flücht­lin­ge, die ei­nen In­te­gra­ti­ons­kur­sus des Bun­des­amts für Mi­gra­ti­on und Flücht­lin­ge (BAMF) ab­sol­viert ha­ben, er­hö­hen ih­re Ein­stel­lungs­chan­cen auf dem Ar­beits­markt um zehn Pro­zent. Dies geht aus ei­nem For­schungs­be­richt des In­sti­tuts für Ar­beits­markt- und Be­rufs­for­schung (IAB) her­vor. Nach ei­nem BAMF-Sprach­kurs, bei dem be­rufs­be­zo­ge­ne Sprach­kennt­nis­se ver­mit­telt wer­den, er­höht sich die Ein­stel­lungs­wahr­schein­lich­keit dem­nach so­gar um 30 Pro­zent. Die IAB-Stu­die be­ruht auf ei­ner Be­fra­gung von 4500 Ge­flüch­te­ten, die von 2013 bis 2016 nach Deutsch­land ka­men. Von ih­nen ga­ben 78 Pro­zent an, „ganz si­cher“in der Zu­kunft er­werbs­tä­tig sein zu wol­len. Un­ter den 2015 und 2016 zu­ge­zo­ge­nen Ge­flüch­te­ten wa­ren je­doch erst 13 Pro­zent er­werbs­tä­tig.

„Un­se­re Un­ter­su­chungs­er­geb­nis­se zei­gen, dass die Sprach- und In­te­gra­ti­ons­kur­se des BAMF ers­te po­si­ti­ve Wir­kun­gen ha­ben“, sag­te IABMi­gra­ti­ons­ex­per­te Her­bert Brü­cker. „Da erst ein Drit­tel der Flücht­lin­ge die Kur­se bis­her durch­lau­fen konn­ten, be­steht hier noch Ver­bes­se­rungs­po­ten­zi­al“, sag­te Brü­cker.

Die mo­nat­li­chen Net­to­ver­diens­te der er­werbs­tä­ti­gen Mi­gran­ten lie­gen im Schnitt mit 1122 Eu­ro et­wa dop­pelt so hoch wie vor dem Zu­zug mit 555 Eu­ro. Sy­rer konn­ten ih­ren Ver­dienst von 859 Eu­ro zu Hau­se auf 1074 Eu­ro in Deutsch­land stei­gern. Er­heb­li­che Ein­kom­mens­stei­ge­run­gen er­ziel­ten da­ge­gen Mi­gran­ten aus den West­bal­kan-Län­dern: Sie er­höh­ten ih­ren mo­nat­li­chen Net­toVer­dienst von 191 auf 1259 Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.