Ein­bre­cher steh­len Schmuck, Geld und Armbanduhr

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES -

(gap) Die Po­li­zei mel­det er­neut meh­re­re Ein­brü­che im Stadt­ge­biet. Zwi­schen dem 6. und 7. De­zem­ber drang ein Un­be­kann­ter in ein Ein­fa­mi­li­en­haus an der Lo­renz-Go­ert­zStra­ße ein. Nach­dem er ein Fens­ter auf­ge­he­belt hat­te, durch­such­te er sämt­li­che Räu­me und er­beu­te­te nach jet­zi­gem Kennt­nis­stand Schmuck. Zu ei­nem ver­such­ten Ein­bruch in ein Ein­fa­mi­li­en­haus am Bleck­hüt­ter Weg kam es am Mitt­woch zwi­schen 9 Uhr und 19.30 Uhr. Der Ein­bre­cher ge­lang­te laut Po­li­zei­be­richt durch den rück­wär­ti­gen Gar­ten an das Haus und he­bel­te ei­ne Ter­ras­sen­tür auf. Das Haus wur­de von ihm dann aber nicht be­tre­ten, mög­li­cher­wei­se weil er noch recht­zei­tig die in­stal­lier­te Alarm­an­la­ge be­merk­te, die er nicht aus­lö­sen woll­te. Eben­falls am Mitt­woch kam es zwi­schen 14 und 22 Uhr zu ei­nem Ein­bruch in ein Rei­hen­haus an der Wilhelm-Krum­me-Stra­ße in Oden­kir­chen. Auch dort wur­de ei­ne Ter­ras­sen­tü­re auf­ge­he­belt. Das Haus wur­de durch­sucht und Geld so­wie ei­ne Her­ren­arm­band­uhr ge­stoh­len. Kos­ten­lo­se In­fos zum Ein­bruchs­schutz er­hal­ten In­ter­es­sen­ten werk­tags un­ter den Num­mern 02161 292823 oder 292826 oder per Mail an DKKV.Mo­en­chen­glad­bach@po­li­zei.nrw.de. Hin­wei­se an die Po­li­zei un­ter Te­le­fon 02161 290.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.