Schwul-les­bi­scher Kar­ne­val im Mon­forts-Quar­tier

Rheinische Post Moenchengladbach - - STADTTEILE -

STADT­TEI­LE (tler) Am Sams­tag vor Kar­ne­val, dem 18. Fe­bru­ar 2017, star­tet um 20.11 Uhr die ers­te „Gay, Les­bi­an and Fri­ends“-Kar­ne­vals­par­ty in der „Um­klei­de II“im Mon­forts-Quar­tier. Or­ga­ni­siert und durch­ge­führt wird die Fei­er von der KG De Le­cke­re Je­cke, dem Ver­ein CSD Mön­chen­glad­bach so­wie der Fir­ma Noi! Event & Ca­te­ring.

„Es freut mich, dass wir nach ei­ni- gen Ge­sprä­chen die groß­ar­ti­ge Un­ter­stüt­zung durch den Be­trei­ber der Gas­tro­no­mie im Mon­forts-Quar­tier, Thors­ten Ne­u­mann, er­hal­ten ha­ben, und ei­ne Kar­ne­vals­par­ty zu­guns­ten des CSD Mön­chen­glad­bach und der KG De Le­cke­re Je­cke ver­an­stal­ten kön­nen“, sagt CSDVor­sit­zen­der Mar­kus Schnor­ren­berg. „Wir hof­fen, dass dies aber erst der Auf­takt ei­ner Par­ty­rei­he ist.“

Paul Breu­er, Vor­sit­zen­der der KG De Le­cke­re Je­cke, er­gänzt: „Ge­mein­sam mit al­len Be­tei­lig­ten wird die­se Par­ty si­cher­lich im kar­ne­va­lis­ti­schen Ter­min­ka­len­der ein High­light wer­den. Aus­drück­lich sind al­le Men­schen aus der Com­mu­ni­ty und de­ren Freun­de, Ver­wand­te und Fa­mi­lie zur Fei­er ein­ge­la­den. Wir ma­chen hier kei­ne rein schwul-les­bi­sche Par­ty, son­dern fei­ern al­le zu- sam­men.“

Die Kar­ten sind zum Vor­ver­kaufs­preis von 9,99 Eu­ro be­reits er­hält­lich. Im Ein­tritts­preis ent­hal­ten ist ei­ne Cur­ry­wurst so­wie ein Soft­drink oder Bier. Er­hält­lich sind die Ti­ckets im Re­stau­rant „Ket­te & Schuss“, Mon­forts-Quar­tier 1 (Schwalm­stra­ße 301), mon­tags bis frei­tags in der Zeit von 11.30 bis 15 Uhr. Des Wei­te­ren sind sie im Rats- kel­ler Rhe­ydt (täg­lich von 11 bis 15 und ab 17 Uhr), im Ha­ba­na (Di­ens­tag bis Sams­tag ab 17 Uhr) und im Li­ber­ty (Di­ens­tag bis Sams­tag ab 20 Uhr) er­hält­lich.

Noi!-Ge­schäfts­füh­rer Thors­ten Ne­u­mann sagt: „Es freut mich, dass wir die bei­den Ver­ei­ne mit ei­ner Par­ty un­ter­stüt­zen kön­nen. Wir sind da­von über­zeugt, dass die­se ein ab­so­lu­tes High­light wird.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.