Tsi­pras über­rascht mit­Weih­nachts­geld für ar­me Rent­ner

Rheinische Post Moenchengladbach - - POLITIK -

AT­HEN (dpa) Das von Grie­chen­lands Pre­mier Al­exis Tsi­pras an­ge­kün­dig­te Weih­nachts­geld für Rent­ner hat die Eu­ro-Part­ner über­rascht. Beim Tref­fen der Eu­ro-Grup­pe An­fang der Wo­che hät­ten we­der Grie­chen­land noch die Geld­ge­ber-In­sti­tu­tio­nen da­von be­rich­tet, sag­te ei­ne Spre­che­rin des Bun­des­fi­nanz­mi­nis­te­ri­ums. Die In­sti­tu­tio­nen müss­ten sich die von Tsi­pras an­ge­kün­dig­ten Maß­nah­men im Rah­men der lau­fen­den Pro­gramm­über­prü­fung an­schau­en und dann be­wer­ten. Tsi­pras hat­te ei­ne 13. Ren­te für die Ru­he­ständ­ler an­ge­kün­digt, die we­ni­ger als 850 Eu­ro im Mo­nat er­hal­ten. Je nach Hö­he der Al­ters­be­zü­ge sol­len die Rent­ner zwi­schen 300 und 830 Eu­ro be­kom­men.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.