Ra­ri­tät: Özil trifft mit dem Kopf

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

LON­DON (sid) Der FC Ar­senal hat auch dank ei­nes To­res von Fuß­bal­lWelt­meis­ter Me­sut Özil sei­nen Platz in der Spit­zen­grup­pe der eng­li­schen Pre­mier Le­ague ge­fes­tigt. Die „Gun­ners“ge­wan­nen 3:1 ge­gen Sto­ke Ci­ty. Welt­meis­ter Sh­ko­dran Musta­fi wur­de be­reits nach 25 Mi­nu­ten ver­letzt aus­ge­wech­selt. Auch des­halb ta­ten sich die Lon­do­ner zu­nächst schwer. Charles Adam brach­te Sto­ke Ci­ty durch ei­nen Foul­elf­me­ter in Front (29.), doch Theo Wal­cott lei­te­te kurz vor der Pau­se die Wen­de ein und traf zum 1:1 (42.). Nach dem Sei­ten­wech­sel er­ziel­te Özil mit ei­ner ech­ten Ra­ri­tät, ei­nem Kopf­ball­tor, die Füh­rung für die Gun­ners (49.). Alex Iwo­bi setz­te in der 75. Mi­nu­te mit sei­nem ers­ten Sai­son­tor in der Pre­mier Le­ague den Schluss­punkt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.