Kraus’ Dop­pel­pack für Platz eins

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT LOKAL - VON SA­SCHA KÖPPEN

FUSS­BALL-RE­GIO­NAL­LI­GA Bo­rus­si­as U23 hat ihr letz­tes Li­ga­spiel des Jah­res mit 2:1 ge­gen die Zweit­ver­tre­tung des 1. FC Köln ge­won­nen und da­mit si­cher­ge­stellt, dass sie an der Ta­bel­len­spit­ze in die Win­ter­pau­se geht. Ge­mes­sen an dem pha­sen­wei­se sehr star­ken 4:1 ge­gen Vik­to­ria Köln war der Er­folg ge­gen den FC in­des eher ein har­tes Stück Ar­beit.

Der Start des VfL war im Grenz­land­sta­di­on er­neut per­fekt. Nach 30 Se­kun­den hat­te Nils Rüt­ten die ers­te Chan­ce, die fol­gen­de Ecke von Laszlo Bé­nes köpf­te Tho­mas Kraus über die Li­nie – Füh­rung noch in der ers­ten Mi­nu­te. Nach wei­te­ren Mög­lich­kei­ten, die je­doch un­ge­nutzt blie­ben, nah­men die Bo­rus­sen ei­nen Gang her­aus, hat­ten das Spiel bis zur Pau­se aber je­der­zeit im Griff.

Die­ser Ein­druck än­der­te sich nach dem Wech­sel. „Da wa­ren wir für mich ein­deu­tig zu pas­siv“, sag­te Trai­ner Arie van Lent. Zu­dem of­fen­bar­te Man­de­la Eg­bo auf der rech­ten Ver­tei­di­gungs­sei­te Schwä­chen, was dann wohl auch die Köl­ner aus­ge­macht hat­ten. So lei­te­ten sie hier auch den An­griff ein, den Kölns Mit­tel­feld­spie­ler Man­fre­das Ruz­gis von der Straf­raum­gren­ze voll­ende­te. Schon zu­vor hat­te Bo­rus­sen-Tor­hü­ter Tim-Oli­ver Hie­mer ein­mal glän­zend pa­riert, hier war er macht­los, weil ihm die Sicht ver­deckt war.

We­nig spä­ter fand sich Trai­ner van Lent dann auf der Tri­bü­ne wie­der. „Die hat­ten mich die gan­ze Zeit auf dem Kie­ker. Als sich mich weg­ge­schickt ha­ben, hat­te ich et­was zu Ro­land Vir­kus und nicht zum Ge­spann ge­sagt, und das war ja nun ganz be­stimmt nichts Bö­ses“, er­klär­te der Coach. Von dort sah er dann, wie sich in der 80. Mi­nu­te Mar­co Ko­men­da den Ball zum Eck­stoß nahm, und in der Mit­te Tho­mas Kraus das tat, was er schon in der ers­ten Mi­nu­te ge­tan hat­te. Mit dem 2:1 war das Spiel ent­schie­den, eher hät­ten die Bo­rus­sen noch ein­mal nach­ge­legt.

„Auf dem Platz war es eher ein Spiel mit lan­gen Bäl­len, das ist dann nicht im­mer schön. Ins­ge­samt hat­ten sich die Köl­ner nach der Pau­se ei­nen Punkt si­cher ver­dient, aber in der Schluss­pha­se hat­te ich dann schon wie­der den Ein­druck, dass wir den Sieg et­was mehr woll­ten“, ana­ly­sier­te van Lent, nach­dem er wie­der zu sei­ner Mann­schaft durf­te.

Für die U23 geht da­mit un­ter der Lei­tung von van Lent ein fan­tas­ti­sches Jahr 2016 zu En­de. 71 Punk­te in 36 Spie­len sind fast ein ZweiPunk­te-Schnitt, in der lau­fen­den Sai­son wa­ren es so­gar 45 Zäh­ler aus 20 Spie­len. Kann die U23 im Jahr 2017 da­ran an­knüp­fen, spielt sie um die Meis­ter­schaft mit. U23: Hie­mer - Eg­bo, Stang, Nk­an­sah, Ko­men­da – Rüt­ten, Bran­den­bur­ger - Kraus, Sow (67. Mohr), Bé­nes (60. Fei­gen­span) - Ye­boah (79. Si­maka­la). To­re: 1:0 Kraus (1.), 1:1 Ruz­gis (61.), 2:1 Kraus (80.). ZS: 337.

FO­TO: DIE­TER WIECHMANN

Die Team­kol­le­gen freu­en sich mit dem Dop­pel­tor­schüt­zen Tho­mas Kraus (r.), der am Sams­tag der Der­by­held war.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.