FC: U17 bleibt sieg­los, U 19 ver­liert erst­mals

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT LOKAL - VON AND­RE PIEL

JUGENDFUSSBALL Den 3:2-Er­folg beim Hom­bru­cher SV muss­te sich die U17 der Bo­rus­sen hart er­ar­bei­ten. Der ke­cke Bun­des­li­ga-Auf­stei­ger ging erst in Füh­rung und stemm­te sich ge­gen die dro­hen­de Nie­der­la­ge. „Wir sind nach dem 0:1 auf­ge­wacht und wa­ren fort­an am Drü­cker“, sag­te Trai­ner Ha­gen Schmidt. „Die Jungs ha­ben es auf die­sem schwer zu be­spie­len­den Platz wirk­lich gut ge­macht und sind für ei­ne gu­te Leis­tung mit drei Punk­ten be­lohnt wor­den.“

Nach dem Rück­stand spiel­te der VfL mit Ge­duld wei­ter und er­ar­bei­te­te sich meh­re­re gu­te Chan­cen. Gleich die ers­te nutz­te Lou­is Bey­er (24.) zum 1:1. Den Druck hiel­ten die Bo­rus­sen auch der Halb­zeit­pau­se auf­recht. Al­per Ars­lan traf in der 44. Mi­nu­te nach fei­nem Zu­spiel von Mer­van Ay­din zur Füh­rung. Die bau­te we­nig spä­ter Ay­din auf 3:1 (62.) aus. Per Hand­elf­me­ter ka­men die Gast­ge­ber noch­mals her­an. Die hek­ti­sche Schluss­pha­se über­stan­den die Glad­ba­cher un­be­scha­det.

Auf­stei­ger 1. FC Mön­chen­glad­bach bleibt der­weil wei­ter­hin in der Bun­des­li­ga oh­ne Sieg. Die U17 ver­lor ge­gen den FC Hen­nef un­glück­lich 0:1. „Wir hät­ten heu­te mehr als nur ei­ne Nie­der­la­ge ver­dient ge­habt“, sag­te FC-Coach Fa­bi­an Vitz. „Das tut sehr weh.“Nach ei­ner ver­schla­fe­nen ers­ten Vier­tel­stun­de, in der die Wes­ten­der zu ängst­lich agier­ten, wa­ren sie spä­tes­tens ab der Mit­te der ers­ten Halb­zeit die bes­se­re Mann­schaft. „In der Pha­se ha­ben wir lei­der nicht ins Tor ge­trof­fen“, sag­te Vitz. Nach dem Sei­ten­wech­sel än­der­te sich das Spiel­ge­sche­hen nicht, der FC war wei­ter­hin über­le­gen. Nach ei­nem in­di­vi­du­el­len Feh­ler im Spiel­auf­bau tauch­ten dann die Gäs­te das ers­te Mal ge­fähr­lich vor dem FC-Tor auf und mar­kier­ten prompt das 0:1 (63.).

Am letz­ten Hin­run­den-Spiel­tag in der A-Ju­nio­ren-Nie­der­rhein­li­ga hat es die U19 des 1. FC doch noch er­wischt. Ge­gen den SC Bay­er Uer­din­gen kas­sier­te der FC mit ei­nem 0:2 die ers­te Sai­son-Nie­der­la­ge. Die ist um­so är­ger­li­cher, da der Ta­bel­len­füh­rer Ar­mi­nia Klos­ter­hardt eben­falls 0:2 beim FC Kray un­ter­lag. So­mit ver­pass­ten die Wes­ten­der die Chan­ce, die Ta­bel­len­füh­rung zu über­neh­men. „Wir hat­ten nicht un­se­ren bes­ten Tag“, sag­te FC-Trai­ner Ben­ni Weeks. „Uer­din­gen war ag­gres­si­ver und kam bes­ser in die Zwei­kämp­fe.“

Der FC hat­te Mit­te der ers­ten Halb­zeit ei­ne Groß­chan­ce, schei­ter- te aber am Pfos­ten. Nach dem 0:1 (37.) wur­de es nicht bes­ser, die Gäs­te zo­gen sich jetzt noch wei­ter zu­rück. Dem ver­meint­li­chen Aus­gleich durch Lu­kas Sti­els ver­wehr­te der Schieds­rich­ter die An­er­ken- nung, weil er den Ball nicht hin­ter der Li­nie wähn­te. Nach­dem Uer­din­gen nach ei­ner Ro­ten Kar­te in Un­ter­zahl spiel­te, agier­te der FC zu hek­tisch und kas­sier­te in der Schluss­pha­se noch das 0:2 (87.).

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.