Schüt­zen wol­len sich öff­nen

Rheinische Post Moenchengladbach - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

LE­VER­KU­SEN (RP) Nach der De­bat­te um ei­nen mus­li­mi­schen Schüt­zen­kö­nig will sich der Bund der His­to­ri­schen Deut­schen Schüt­zen­bru­der­schaf­ten für an­de­re ge­sell­schaft­li­che Grup­pen öff­nen. Die lo­ka­len Bru­der­schaf­ten sol­len frei ent­schei­den kön­nen, wer auf­ge­nom­men wird und da­mit auch Schüt­zen­kö­nig wer­den kann, teil­te Bun­des­schüt­zen­meis­ter Emil Vogt aus Le­ver­ku­sen mit. Da­nach soll auch die Mit­glied­schaft von Nicht­chris­ten in Zu­kunft mög­lich sein, so­fern die­se sich glaub­haft zu den Zie­len der ka­tho­li­schen Bru­der­schaf­ten be­ken­nen. Ei­ne brei­te Mehr­heit im Schüt­zen-Par­la­ment, das im Früh­jahr dar­über ab­stimmt, gilt als si­cher.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.