Ers­ter Punkt für Bie­sels C-Ju­gend

Die JSG TVK/ART über­nimmt in der Oberliga die Ta­bel­len­füh­rung.

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT LOKAL -

JU­GEND­HAND­BALL (ink) Die weib­li­che A-Ju­gend der Spiel­ge­mein­schaft TVK/ART hat mit ei­nem Sieg ge­gen Neuss die Ta­bel­len­füh­rung der Oberliga über­nom­men. Bis zur Halb­zeit ent­zau­ber­ten die Mä­dels den Neus­ser HV mit vie­len schö­nen Spiel­zü­gen und la­gen mit 12:5 vorn. Nach der Pau­se leg­te die Mann­schaft von Ro­bert Rus­sek noch mal zu und sieg­te 31:18.

Die weib­li­che B-Ju­gend des ATV Bie­sel ver­lor ge­gen den TB Wül­frath mit 12:15. Nach ei­nem 1:5-Rück­stand leg­ten die Bie­sele­rin­nen ei­nen 6:0-Lauf hin und zo­gen auf 7:5 da­von, doch nach der Halb­zeit lief es nicht mehr rich­tig rund.

Die männ­li­che A-Ju­gend des ATV sieg­te im Der­by ge­gen den TV Kor- schen­broich 32:30. Bis zur Pau­se la­gen die Kor­schen­broi­cher 15:13 vorn, doch bis zum En­de des Spiels konn­ten die Bie­seler das Er­geb­nis dre­hen. Es wa­ren vor al­lem Ju­li­an Burk­hardt (neun To­re) und Ma­ri­us Kre­mer (zehn), die mit ih­rer in­di­vi­du­el­len Stär­ke für den Sieg sorg­ten. Frank Hin­zen (Trai­ner Kor­schen­broich) und Fe­lix Lin­den (Trai­ner Bie­sel) wa­ren sich ei­nig, dass das Spiel ei­gent­lich kei­nen Sie­ger ver­dient hat­te.

Die weib­li­che C-Ju­gend des TVK kam zum ers­ten Punkt­ge­winn. Sie spiel­te ge­gen VT Kem­pen 19:19.

In der Ver­band­li­ga ge­lang der männ­li­chen C-Ju­gend des ATV Bie­sel ge­gen den TV Kor­schen­broich ein Der­by­sieg. Die Bie­seler spiel­ten hoch­kon­zen­triert und so stand es schon in der An­fangs­pha­se 10:2. Am En­de ge­wan­nen die Jungs mit 30:17. Im Spiel ge­gen Bay­er Uer­din­gen ver­lo­ren sie mit 27:23. Die Jungs fan­den in der ers­ten Halb­zeit nicht den rich­ti­gen Schlüs­sel um die De­ckung der Geg­ner zu kna­cken, in der zwei­ten Halb­zeit kämpf­ten die Jungs im­mer wei­ter, doch am En­de hat es nicht ge­reicht.

Die männ­li­che C-Ju­gend des TV Kor­schen­broich fuhr ei­nen 32:16Sieg ge­gen TG Cro­nen­berg ein. Von An­fang an war das Spiel der Kor­schen­broi­cher kon­zen­triert und va­ri­an­ten­reich. Schon früh spiel­ten die Kor­schen­broi­cher ei­nen Vor­sprung her­aus, der bis zum En­de nicht mehr ge­fähr­det war.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.