Ha­mel­ner Op­fer aus Kran­ken­haus ent­las­sen

Rheinische Post Moenchengladbach - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

HAMELN (dpa) Der Ge­sund­heits­zu­stand der 28-Jäh­ri­gen, die im nie­der­säch­si­schen Hameln mit ei­nem Strick um den Hals bei ho­hem Tem­po hin­ter ei­nem Au­to her­ge­schleift wur­de, hat sich wei­ter ver­bes­sert. Die Frau sei aus dem Kran­ken­haus ent­las­sen wor­den und nun in ei­ner Re­ha-Ein­rich­tung, sag­te ihr An­walt ges­tern. Die 28-Jäh­ri­ge, die zu­nächst im Ko­ma ge­le­gen hat­te, kön­ne sich lang­sam auch wie­der an das Ge­sche­hen vom 20. No­vem­ber er­in­nern. Ei­ne Aus­sa­ge bei der Po­li­zei hat die Frau aber noch nicht ge­macht. Als Tä­ter steht ihr frü­he­rer Le­bens­ge­fähr­te un­ter Ver­dacht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.