Nur ein Wunsch für die­ses Le­ben

Rheinische Post Moenchengladbach - - WISSEN -

Es gibt Re­de­wen­dun­gen, die be­gin­nen mit: „Im nächs­ten Le­ben wer­de ich . . .“– den Rest kön­nen Sie sich selbst da­zu den­ken. Fern­fah­rer, Pi­lot oder Mil­lio­när wer­den man­che Zeit­ge­nos­sen jetzt sa­gen, an­de­re hin­ge­gen wün­schen sich Sa­chen, die man auch in die­sem Le­ben schon er­le­di­gen könn­te.

Ich ha­be nur ei­nen Wunsch, der noch in die­sem Le­ben er­füllt wer­den soll­te. Ich möch­te ein­mal vor ei­nem Ge­trän­ke-Pfand-Rück­nah­me-Au­to­ma­ten ste­hen, der rei­bungs­los funk­tio­niert. Der nicht nach ei­ner ein­ge­wor­fe­nen Fla­sche ei­nen ro­ten Bild­schirm zeigt mit der Auf­schrift „Bit­te das Per­so­nal“ru­fen. Der auch zer­drück­te Plas­tik­pul­len an­nimmt und nicht nur mit dem De­ckel zu­erst. Am liebs­ten hät­te ich ei­gent­lich ein gro­ßes Loch im Bo­den, in das man al­les rein­schmei­ßen kann und an­schlie­ßend be­kommt man tat­säch­lich sei­nen Bon. Bit­te – die Mond­lan­dung hat doch auch ge­klappt. wie

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.