Im­mer mehr Glad­ba­cher sind pfle­ge­be­dürf­tig

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES -

(an­gr) Die Zahl der Pfle­ge­be­dürf­ti­gen in Mön­chen­glad­bach ist in den ver­gan­ge­nen fünf Jah­ren deut­lich an­ge­wach­sen. Im Jahr 2015 re­gis­trier­te die Pfle­ge­ver­si­che­rung in der Stadt ins­ge­samt 10.791 Leis­tungs­emp­fän­ger, das wa­ren 8,6 Pro­zent Be­trof­fe­ne mehr als noch im Jahr 2011, wie das Sta­tis­ti­sche Lan­des­amt it.NRW ges­tern mit­teil­te. Ins­ge­samt 6365 Glad­ba­cher wa­ren der nied­rigs­ten Pfle­ge­stu­fe I zu­ge­ord­net (plus 11,3 Pro­zent im Ver­gleich zu 2011), 3271 wa­ren es in Pfle­ge­stu­fe II (plus 6 Pro­zent) und 1148 in Pfle­ge­stu­fe III (plus 2 Pro­zent). Die Auf­tei­lung än­dert sich im kom­men­den Jahr: Ab Ja­nu­ar gilt bun­des­weit ein neu­er Pfle­ge­be­griff. Die drei Pfle­ge­stu­fen wer­den von fünf Pfle­ge­gra­den ab­ge­löst.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.