Lan­ge Ein­stel­lun­gen für mehr Wahr­haf­tig­keit

Rheinische Post Moenchengladbach - - FERNSEHEN -

DieTech­nik Laut Re­gis­seur Micha­el Hof­mann wur­de der Film in nur we­ni­gen, aber da­für lan­gen Ein­stel­lun­gen ge­dreht. Das ma­che es den Darstel­lern leich­ter, wahr­haf­tig zu sein. Ein Grund da­für war aber auch die knap­pe Dreh­zeit.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.