Deut­sche schät­zen Zahl der Mus­li­me viel zu hoch ein

Rheinische Post Moenchengladbach - - VORDERSEITE -

BER­LIN (dpa) Die Zahl der in Deutsch­land le­ben­den Mus­li­me ist seit 2011 um et­wa 1,2 Mil­lio­nen ge­stie­gen. Das geht aus ei­ner Hoch­rech­nung des For­schungs­zen­trums des Bun­des­am­tes für Mi­gra­ti­on und Flücht­lin­ge her­vor. Wie das Bun­des­in­nen­mi­nis­te­ri­um ges­tern mit­teil­te, leb­ten zum Stich­tag 31. De­zem­ber 2015 zwi­schen 4,4 und 4,7 Mil­lio­nen Mus­li­me in Deutsch­land. Da­mit lag der An­teil der Mus­li­me an der Ge­samt­be­völ­ke­rung zu Jah­res­be­ginn zwi­schen 5,4 und 5,7 Pro­zent. Die Bür­ger glau­ben je­doch, dass hier­zu­lan­de vier­mal so vie­le Mus­li­me le­ben. In ei­ner ges­tern ver­öf­fent­lich­ten Stu­die des Mei­nungs­for­schungs­in­sti­tuts Ip­sos schätz­ten die Be­frag­ten den pro­zen­tua­len An­teil von Mus­li­men an der Ge­samt­be­völ­ke­rung in Deutsch­land im Durch­schnitt auf 21 Pro­zent.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.