Grü­ne zei­gen Flag­ge – aber lei­der die fal­sche

Rheinische Post Moenchengladbach - - STIMME DES WESTENS - VON THO­MAS REISENER

Das schär­fe­re Vor­ge­hen von Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Tho­mas de Mai­ziè­re (CDU) ge­gen ab­ge­lehn­te Asyl­be­wer­ber aus Af­gha­nis­tan ist rich­tig: Oh­ne die kon­se­quen­te Ab­schie­bung von Flücht­lin­gen oh­ne Blei­be­recht schwin­det die Ak­zep­tanz in der Be­völ­ke­rung für die an­de­ren Flücht­lin­ge. Für die, die wirk­lich un­se­ren Schutz und un­se­re Hil­fe brau­chen. End­lich hat das auch NRW-In­nen­mi­nis­ter Ralf Jä­ger (SPD) ein­ge­se­hen. Des­halb han­delt er bei der Ab­schie­bung von Af­gha­nen jetzt an­ders als er zu­vor ge­spro­chen hat.

Dass die NRW-Grü­nen die­se Kehrt­wen­de nicht mit­ma­chen, ver­dient trotz­dem Re­spekt. Dem Ko­ali­ti­ons­part­ner fünf Mo­na­te vor der Land­tags­wahl ei­nen Rück­tritt vor die Fü­ße zu wer­fen, zeugt von Hal­tung. Da­von könn­ten die NRW-Grü­nen durch­aus mehr ver­tra­gen. Ih­re ur­sprüng­li­chen Po­si­tio­nen bei den The­men Koh­le­aus­stieg, Kli­ma­schutz­ge­setz, Lan­des­ent­wick­lungs­plan, Vi­deo­über­wa­chung und Bo­dy­cams für Po­li­zis­ten lie­ßen sie er­kenn­bar be­reit­wil­lig vom Re­gie­rungs­part­ner SPD weich­spü­len. Den grü­nen Mar­ken­kern ver­tei­dig­ten sie zu­letzt fast nur noch in der Ver­kehrs­po­li­tik. Mit Mo­ni­ka Dü­ker hat jetzt end­lich mal wie­der ei­ne Grü­ne Flag­ge ge­zeigt. Zwar die fal­sche, aber im­mer­hin. BE­RICHT

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.