Wer pflegt, und wie lan­ge dau­ern die An­trä­ge?

Rheinische Post Moenchengladbach - - POLITIK -

Be­treu­ung 93 Pro­zent der Pfle­ge­be­dürf­ti­gen in pri­va­ten Haus­hal­ten wer­den durch An­ge­hö­ri­ge oder an­de­re na­he­ste­hen­de pri­va­te Pfle­ge­per­so­nen be­treut. 67 Pro­zent be­zie­hen Pfle­ge­geld. Be­ar­bei­tungs­dau­er Mitt­ler­wei­le wer­den An­trä­ge der Ver­si­cher­ten durch­schnitt­lich bin­nen 16 Ta­gen be­ar­bei­tet. In we­ni­ger als ei­nem Pro­zent der Fäl­le dau­ert es län­ger als fünf Wo­chen. 2011 galt das noch für 28 Pro­zent der An­trä­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.