Vom Bau­ern­hof ins Kul­tur­mi­nis­te­ri­um

Rheinische Post Moenchengladbach - - KULTUR -

Privat Chris­ti­na Kamp­mann wur­de 1980 in Gü­ters­loh ge­bo­ren und wuchs auf ei­nem Bau­ern­hof auf. Sie stu­dier­te in Bie­le­feld an der FH für öf­fent­li­che Ver­wal­tung so­wie Po­li­tik an der Fern­uni und in Wi­en. Po­li­tisch 2006 trat sie den Ju­sos bei. Bei der Bun­des­tags­wahl 2013 ge­wann sie den Wahl­kreis Gü­ters­loh II und zog in den Bun­des­tag ein. Am 1. Ok­to­ber 2015 wur­de sie NRW-Mi­nis­te­rin für Fa­mi­lie, Kin­der, Ju­gend, Kul­tur und Sport.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.