Spu­ren von Spreng­stoff an Egypt-Air-Op­fern

Rheinische Post Moenchengladbach - - VORDERSEITE -

KAI­RO (ap) Gut ein hal­bes Jahr nach dem Ab­sturz der Pas­sa­gier­ma­schi­ne von Egypt Air ha­ben Er­mitt­ler ers­te kon­kre­te Hin­wei­se auf ei­nen An­schlag ge­fun­den. An den Kör­pern meh­re­rer ge­bor­ge­ner Lei­chen sei­en Spreng­stoff­spu­ren ent­deckt wor­den, er­klär­te die ägyp­ti­sche Luft­fahrt­be­hör­de. Ei­ne straf­recht­li­che Un­ter­su­chung wer­de ein­ge­lei­tet. Der Air­bus A320 der ägyp­ti­schen Flug­li­nie war am 19. Mai auf dem Weg von Paris nach Kai­ro mit 66 Men­schen an Bord ins Mit­tel­meer ge­stürzt. Die Pi­lo­ten setz­ten kei­nen No­t­ruf ab. Kei­ne Ter­ror­grup­pe hat sich zu ei­nem An­schlag be­kannt. Sie­ben Mo­na­te zu­vor war ein rus­si­scher Ur­laubs­flie­ger mit 226 Men­schen über der ägyp­ti­schen Halb­in­sel Si­nai ab­ge­stürzt. Ein IS-Ab­le­ger hat­te da­mals er­klärt, er ha­be ei­ne Bom­be an Bord de­po­niert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.