Neu­er Ver­ein will jun­ge Grün­der lo­cken und un­ter­stüt­zen

Der Ver­ein „nex­t_mg“hat sich un­ter an­de­rem zum Ziel ge­setzt, di­gi­ta­le Ar­beit und Bil­dung vor­an­zu­trei­ben. Auch die Hoch­schu­le Nie­der­rhein ist Mit­glied.

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES - VON JU­LIA ZUEW

Smart­pho­ne, Cloud, Ta­blets und In­ter­net ma­chen’s mög­lich: Kom­mu­ni­ka­ti­on ist zu je­dem Zeit­punkt mög­lich, der Da­ten­aus­tausch so schnell und viel­fäl­tig wie nie zu­vor. Dies möch­te sich auch der neu­ge­grün­de­te Ver­ein „nex­t_mg“zu­nut­ze ma­chen.

„Wir wol­len Grün­der­kul­tur för­dern und und We­ge auf­zei­gen, wie Grün­dung geht“, sag­te Ver­eins­vor­sit­zen­der Mark Nier­wet­berg bei ei­nem Pres­se­ter­min. Am bes­ten ge­län­gen Auf­bau und För­de­rung mit re­gem In­for­ma­ti­ons­aus­tausch von Pro­fis aus un­ter­schied­li­chen Be­rei­chen. Der Ver­ein be­steht aus zahl­rei­chen Mit­glie­dern aus der Glad­ba­cher Wirt­schaft und aus der Re­gi­on. In­sti­tu­tio­nen wie die In­dus­trie­han­dels­kam­mer (IHK) und ITKRhein­land sind eben­falls mit im Boot. Eben­so en­ga­giert sich die Hoch­schu­le Nie­der­rhein im Ver­ein. Au­ßer­dem sol­len auch er­fah­re­ne Un­ter­neh­men, die selbst einst als Start-Ups an­ge­fan­gen ha­ben und mitt­ler­wei­le in der Bran­che eta­b­lie­ren konn­ten, den Nach­wuchs be­ra­tend un­ter­stüt­zen.

Die Kern­zie­le des Ver­eins lie­gen in der För­de­rung ei­nes grün­der­freund­li­chen Kli­mas in der Stadt, dem Vor­an­trei­ben der Di­gi­ta­li­sie­rung und Schu­lung von Nach­wuchs im di­gi­ta­len Feld und dem För­dern der di­gi­ta­len Trans­for­ma­ti­on/ In­dus­trie 4.0. „Wir wis­sen aber, dass in die­ser Stadt be­reits viel pas­siert ist“, sagt Nier­wet­berg. Der Ver­ein möch­te in sei­ner Ar­beit kei­nes­wegs „das Rad neu er­fin­den, son­dern be­ste­hen­de An­ge­bo­te för­dern und ver­bin­den.“

Viel Wert soll bei der Ver­eins­tä­tig­keit auf die Bil­dung ge­legt wer­den. Für die wohl jüngs­te von „nex­t_mg“an­ge­spro­che­ne Ge­ne­ra­ti­on – die Schü­ler – wird Fe­lix Nat­ter­mann zu­stän­dig sein. Er ist un­ter an­de­rem als In­for­ma­tik-Leh­rer am Gym­na­si­um am Ge­ro­wei­her tä­tig. Im Vor­stand soll er die Brü­cke zwi­schen Pro­fis und Nach­wuchs schla­gen.

Zu wei­te­ren prak­tisch ori­en­tier­ten Zie­len ge­hört eben­falls die För­de­rung des Aus­baus von Breit­band­in­ter­net im Mön­chen­glad­ba­cher Stadt­ge­biet. Groß an­set­zen möch­ten die Wirt­schafts­pro­fis an der Kom­mu­ni­ka­ti­on zwi­schen Un­ter­neh­men und Ver­eins­mit­glie­dern. In ge­mein­sa­men Netz­wer­ken soll be­ruf­li­cher Aus­tausch vor­an­ge­trie­ben wer­den. Er­geb­nis­se aus den Dis­kus­sio­nen und zahl­rei­che Er­fah­rungs­wer­te sol­len in Zu­kunft eben­falls öf­fent­lich ge­macht wer­den.

Bei ei­ner Auf­takt­sit­zung wur­den be­reits Vor­stand und wei­te­re Ver­eins­po­si­tio­nen be­setzt. Ne­ben dem Vor­sit­zen­den wer­den in Zu­kunft fol­gen­de Per­so­nen den Ver­ein öf­fent­lich und in­tern be­treu­en und Ver­tre­ten: tell­ver­tre­ten­de Vor­sit­zen­de: Se­bas­ti­an Lep­pert und Prof. Re­né Trei­bert • Kas­sie­rer: Ra­fa­el Lend­zi­on • Bei­sit­zer: Tors­ten Glatz, And­ree Haack, Dr. Bo­do Karn­bach, Chris­ti­an Kem­ler, Fe­lix Nat­ter­mann • Kas­sen­prü­fer: Dr. Phil­lip Joh­nen, Bou­ke Stof­fels­ma.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.