See­ho­fer will an­geb­lich In­nen­mi­nis­ter wer­den

Rheinische Post Moenchengladbach - - VORDERSEITE -

MÜNCHEN/BER­LIN (dpa) CSU-Chef Horst See­ho­fer strebt laut „Bild“-Zei­tung nach der Bun­des­tags­wahl 2017 ei­nen Mi­nis­ter­pos­ten in Ber­lin an. See­ho­fer ha­be im klei­nen Kreis an­ge­kün­digt, nach der Wahl als Bun­des­in­nen­mi­nis­ter ins Ka­bi­nett wech­seln zu wol­len, be­rich­tet die Zei­tung aus Krei­sen der CDU-Spit­ze. See­ho­fer ge­hör­te der Bun­des­re­gie­rung schon zwei­mal an: Von 1992 bis 1998 war er Ge­sund­heits­mi­nis­ter, von 2005 bis 2008 Land­wirt­schafts­mi­nis­ter.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.