Eon fin­det neu­en Fi­nanz­chef im ei­ge­nen Haus

Rheinische Post Moenchengladbach - - WIRTSCHAFT -

DÜS­SEL­DORF (rtr) Der Ener­gie­kon­zern Eon hat ei­nen Nach­fol­ger für sei­nen zu Sie­mens wech­seln­den Fi­nanz­chef Micha­el Sen im ei­ge­nen Haus ge­fun­den. Marc Spie­ker rü­cke zum Jah­res­wech­sel in den Vor­stand auf und sol­le am 1. April die Auf­ga­be des Fi­nanz­chefs über­neh­men, teil­te Eon nach ei­ner Sit­zung des Auf­sichts­rats mit. Der 41-jäh­ri­ge Spie­ker ist seit knapp 15 Jah­ren in ver­schie­de­nen Po­si­tio­nen für Eon tä­tig; zu­letzt war er mit der Uni­per-Ab­spal­tung be­schäf­tigt.

Der Ab­schied von den Koh­le- und Gas­kraft­wer­ken wer­de wei­te­re Spu­ren in der Bi­lanz hin­ter­las­sen, teil­te Eon mit. Es müs­se ein zu­sätz­li­cher Ver­lust aus­ge­wie­sen wer­den. Ein Spre­cher mach­te zur Hö­he kei­ne An­ga­ben. Be­reits nach neun Mo­na­ten hat­te der einst größ­te Ver­sor­ger Deutsch­lands nach ho­hen Ab­schrei­bun­gen auf die Kraft­werk­s­toch­ter Uni­per ei­nen Ver­lust von 9,3 Mil­li­ar­den Eu­ro ein­ge­fah­ren. Wei­te­re Ab­schrei­bun­gen kön­ne es im lau­fen­den Quar­tal ge­ben, hat­te es da­mals schon ge­hei­ßen. Eon hat die Mehr­heit der Uni­per-An­tei­le im Sep­tem­ber an die Bör­se ge­bracht.

FOTO: EON

Der neue Eon-Fi­nanz­vor­stand Marc Spie­ker

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.