Wil­helms­ha­ven bleibt Ab­stei­ger

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

FRANK­FURT/MAIN (sid) Der SV Wil­helms­ha­ven darf sich nach dem Zwangs­ab­stieg kei­ne Hoff­nun­gen mehr auf die Wie­der­ein­glie­de­rung in die Fuß­ball-Re­gio­nal­li­ga Nord ma­chen. „Die Ent­schei­dung über den Zwangs­ab­stieg war nicht ur­säch­lich für den Ab­stieg, denn der Ver­ein ist be­reits aus sport­li­chen Grün­den ab­ge­stie­gen“, sag­te Hei­ko Pe­ter­sen, der Ver­bands­ge­richtsVor­sit­zen­de des Nord­deut­schen Fuß­ball-Ver­ban­des. Wil­helms­ha­ven hat­te die Wie­der­ein­glie­de­rung und Scha­den­er­satz in Mil­lio­nen­hö­he ge­for­dert. Aus­gangs­punkt des Rechts­streits mit dem Welt­ver­band Fifa war die Wei­ge­rung des Klubs, für den ar­gen­ti­ni­schen Spie­ler Ser­gio Sag­ar­za­zu ei­ne Aus­bil­dungs­ent­schä­di­gung in Hö­he von 157.500 Eu­ro an zwei vor­he­ri­ge Ver­ei­ne des Süd­ame­ri­ka­ners zu zah­len. Der Bun­des­ge­richts­hof (BGH) hat­te En­de Sep­tem­ber ent­schie­den, dass der 2013/14 auf Be­trei­ben der Fifa voll­streck­te Zwangs­ab­stieg des Re­gio­nal­li­gis­ten rechts­wid­rig ge­we­sen sei.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.