Ein Mann wird „The Voice“-Sie­ger

Rheinische Post Moenchengladbach - - FERNSEHEN AM SONNTAG - „The Voice of Ger­ma­ny“, Sat.1, So., 20.15Uhr

Gro­ße Stars, ei­ge­ne Ty­pen und die Chan­ce auf den Hattrick: Die Cas­ting­show „The Voice of Ger­ma­ny“sucht in der Fi­nal­show den Nach­fol­ger von Vor­jah­res­sie­ge­rin Ja­mie-Lee Krie­witz (18). Im Ren­nen sind aus­schließ­lich männ­li­che Kan­di­da­ten.

Pu­bli­kums­lieb­ling Marc Ama­cher (32) be­geis­ter­te die TV-Zu­schau­er bis­lang mit sei­ner un­an­ge­pass­ten Art und ro­cki­gen Stim­me. Der Mon­teur aus der Schweiz könn­te sei­nen Coa­ches, Mi­chi Beck und Smu­do von den Fan­tas­ti­schen Vier, kurz vor Weih­nach­ten den drit­ten Sieg in Fol­ge be­sche­ren. Der Fi­na­list von Sän­ge­rin und Coach Num­mer zwei, Yvon­ne Cat­ter­feld, Bo­ris Alex­an­der St­ein (29) aus Lü­ne­burg, fällt durch sei­ne Tä­to­wie­run­gen an Hand, Hals und Ge­sicht ins Au­ge.

Auch die bei­den an­de­ren Fi­na­lis­ten ha­ben gu­te Chan­cen, die sechs­te Staf­fel zu ge­win­nen. Der ös­ter­rei­chi­sche Stu­dent Ro­bin Resch (22) brach­te sei­nen Coach Sa­mu Ha­ber mit sei­ner ge­fühl­vol­len Bal­la­denS­tim­me zum Wei­nen. Im Halb­fi­na­le trat der Song­wri­ter al­lein mit sei­ner Gi­tar­re auf – Band und Orches­ter blie­ben stumm. Auch Tay Schmedt­mann (20) aus St­ein­ha­gen in NRW über­zeug­te im Team von Andre­as Bou­ra­ni mit sei­ner ein­fühl­sa­men Stim­me und zog mit über 80 Pro­zent der Stim­men sou­ve­rän ins Fi­na­le ein. Die vier Fi­na­lis­ten be­kom­men in der Li­ve­show pro­mi­nen­te Un­ter­stüt­zung, et­wa von Ali­cia Keys.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.