Ar­beits­tier mit Charme

Rheinische Post Moenchengladbach - - HOCHSCHULE - VON VE­RA ST­RAUB-ROEBEN

Das fällt auf Wer ein­mal Pick­up ge­fah­ren ist, steigt so schnell nicht mehr auf ei­ne Mit­tel­klas­se-Li­mou­si­ne um – sa­gen zu­min­dest die, die auf den US-High­ways schon ein­mal ei­nes die­ser ur­ame­ri­ka­ni­schen Fahr­zeu­ge ge­fah­ren ha­ben. In der Stadt sieht das an­ders aus: Der Nis­san Na­va­ra Dou­ble Cap ist mit 5,30 Me­ter wirk­lich rie­sig. Ei­ne Tritt­stu­fe er­leich­tert den Ein­stieg – man sitzt so hoch, dass man auf die meis­ten SUVs her­ab­schaut. In der vier­ten Ge­ne­ra­ti­on spen­diert Nis­san dem Na­va­ra Schrau­ben­fe­dern für die Hin­ter­ach­se, die für mehr Fahr­kom­fort sor­gen. Per Schal­ter macht man aus dem Hin­ter­rad- ganz leicht ei­nen All­rad­an­trieb – dann kön­nen Kies­gru­ben und sump­fi­ges Ge­län­de den Na­va­ra nicht auf­hal­ten. So fährt er sich My Car is my Cast­le: Ein Pick-up ist die Stei­ge­rung zum SUV. Er ist grö­ßer, schwe­rer, mäch­ti­ger. Je­doch ist es nicht im­mer ein Ver­gnü­gen, ei­ne Burg durch die Stra­ßen zu len­ken: Un­hand­lich in der Stadt, zu lang für Park­häu­ser bringt ein Pick-up den Fah­rer, der eben noch so stolz auf sei­nen bul­li­gen La­de­meis­ter war, ins Schwit­zen. Ein Aus­zug aus der Lis­te an Din­gen, die nicht so ein­fach ge­hen: Dri­ve-in – schwie­rig. En­ge Stra­ßen – nur, wenn es sein muss. In der hei­mi­schen Ga­ra­ge mit üb­li­chen Ab­mes­sun­gen par­ken – nie­mals. Die Vor­tei­le: Ne­ben der enor­men La­de­flä­che, auf der man na­he­zu al­les – vom Sperr­müll bis zum Hand­wer­ker­be­darf – trans­por­tie­ren kann, über­zeugt der Na­va­ra mit ei­ner für Nutz­fahr­zeu­ge sehr gu­ten Aus­stat­tung. Das mo­der­ne In­fo­tain­ment-Sys­tem ist in­tui­tiv zu be­die­nen. Zahl­rei­che As­sis­ten­ten wie ei­ne 360-Grad-Ka­me­ra sind hilf­reich. Das Fahr­ver­hal­ten des Rie­sen lässt sich da­ge­gen am ehes­ten als steif und bo­ckig be­schrei­ben. Das kos­tet er Nis­san bie­tet den Na­va­ra Dou­ble Cab, der sich op­tisch, ab­ge­se­hen von ei­ni­gen De­si­gn­de­tails wie LEDGir­lan­den in den Haupt­schein­wer­fern, kaum von sei­nem Vor­gän­ger un­ter­schei­det, Hu­b­raum 2299 ccm Leis­tung 140 kW/190 PS 0-100 km/h 10,8 Se­kun­den max. Ge­schwin­dig­keit 184 km/h Län­ge 5,30 Me­ter Brei­te 2,09 Me­ter Hö­he 1,84 Me­ter Rad­stand 3,15 Me­ter La­de­flä­che 1,58x1,56 Me­ter (L/B) Test­ver­brauch 9,3 Li­ter Die­sel CO2-Aus­stoß 169 g/km Test­wa­gen-Preis 41.975 Eu­ro Charme Spaß­fak­tor Wohl­ge­fühl in der Ba­sis­ver­si­on ab 33.030 Eu­ro an. Dif­fe­ren­ti­al­sper­re, An­hän­ger­kupp­lung und Me­tal­lic-La­ckie­rung kos­ten ex­tra. Für den ist er ge­macht Al­le, die oft und ger­ne im Ge­län­de un­ter­wegs sind und da­bei auf Si­cher­heit und Kom­fort so­wie aus­rei­chend La­de­flä­che Wert le­gen, wer­den den Nis­san Na­va­ra lie­ben. Die­ser Wa­gen wur­de der Re­dak­ti­on zu Test­zwe­cken von Nis­san zur Ver­fü­gung ge­stellt.

FOTO: HER­STEL­LER

Dank des All­rad­an­triebs sind schlam­mi­ge We­ge für den Nis­san Na­va­ra kein Pro­blem.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.