Ran­da­lie­rer wirft im Ge­schäft mit Fla­schen um sich

Rheinische Post Moenchengladbach - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

MÖN­CHEN­GLAD­BACH (gap) Nach ei­ner Ran­da­le in ei­nem Mön­chen­glad­ba­cher Su­per­markt sitzt ein 44jäh­ri­ger Ma­rok­ka­ner im Ge­fäng­nis. Die Po­li­zei war am Sams­tag zu dem Ge­schäft im Stadt­teil Rhe­ydt ge­ru­fen wor­den. Beim Ein­tref­fen der Be­am­ten bot sich ih­nen ein Bild der Ver­wüs­tung. In dem Su­per­markt la­gen übe­r­all zer­bro­che­ne Glas­fla­schen, Re­ga­le wa­ren her­un­ter­ge­ris­sen, und der Bo­den war voll mit aus­ge­lau­fe­nem Rot­wein. Der Ma­rok­ka­ner hat­te in dem Su­per­markt zu­nächst sei­nen Ein­kaufs­wa­gen mit Ge­trän­ken ge­füllt und dann da­mit be­gon­nen, die Fla­schen auf die Kun­den und auf das Per­so­nal zu wer­fen. Da­bei wur­den meh­re­re Men­schen ver­letzt.

Die An­ge­stell­ten brach­ten vie­le Kun­den in den Ne­ben­räu­men des Ge­schäfts in Si­cher­heit, wäh­rend der Ran­da­lie­rer wei­ter mit Glas­fla­schen in ih­re Rich­tung warf. Es ge­lang dann meh­re­ren männ­li­chen Kun­den, den An­grei­fer zu über­win­den und am Bo­den zu fi­xie­ren, bis die Po­li­zei ein­traf. Der 44-Jäh­ri­ge wur­de in Po­li­zei­ge­wahr­sam ge­bracht. Der zu­stän­di­ge Rich­ter er­ließ ei­nen Haft­be­fehl. War­um der Mann ran­da­lier­te, ist noch nicht be­kannt. Die Er­mitt­lun­gen dau­ern an.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.