Für Löw gibt’s bei Mer­kel Cor­don Bleu

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

FRANK­FURT/MAIN (sid) Bun­des­trai­ner Joa­chim Löw pflegt ei­nen re­gen Mei­nungs­aus­tausch mit Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel. „Grie­chen­land, Br­ex­it, Flücht­lin­ge, wir spre­chen über ak­tu­el­le The­men, die ge­ne­rel­le ge­sell­schaft­li­che Si­tua­ti­on. Manch­mal ist na­tür­lich auch Fuß­ball ein The­ma“, sag­te Löw der „Bild­zei­tung“. Bei sei­nen Be­su­chen im Kanz­ler­amt wer­den dem Trai­ner so­gar spe­zi­el­le Es­sens-Wün­sche er­füllt. „Für mich gibt’s im­mer Cor- don Bleu mit Pom­mes Fri­tes oder Brat­kar­tof­feln“, sag­te Löw.

Es ist nicht her­aus, ob auch schon über Stür­mer San­dro Wa­gner vom Bun­des­li­gis­ten Hof­fen­heim ge­spro­chen wur­de. Dem An­grei­fer mach­te der Bun­des­trai­ner Hoff­nung auf ei­ne Be­ru­fung in die Na­tio­nal­mann­schaft. „Er ist ein an­de­rer Stür­mer­Typ, das re­gis­trie­ren wir na­tür­lich. Er hat in Hof­fen­heim gu­te Leis­tun­gen ge­zeigt, in­so­fern könn­te er viel­leicht auch für uns noch mal ei­ne Op­ti­on wer­den“,er­klär­te Löw der „Bild am Sonn­tag“.

Wa­gner (29) hat­te in der ver­gan­ge­nen Sai­son mit 14 Tref­fern ent­schei­den­den An­teil am Klas­sen­er­halt von Darm­stadt 98. In der ak­tu­el­len Spiel­zeit hat er für Hof­fen­heim in 14 Li­ga­spie­len acht­mal ge­trof­fen. Ein Län­der­spiel hat er noch nicht be­strit­ten. 2009 wur­de der da­ma­li­ge Duis­bur­ger an der Sei­te der spä­te­ren Welt­meis­ter Ma­nu­el Neu­er, Be­ne­dikt Hö­we­des, Je­ro­me Boateng, Mats Hum­mels, Sa­mi Khe­di­ra und Me­sut Özil U21-Eu­ro­pa­meis­ter. Im Fi­na­le ge­gen En­g­land (4:0) er­ziel­te er zwei To­re.

Die Tür zur Na­tio­nal­mann­schaft sei im­mer of­fen, sag­te Löw, „das gilt für ei­ni­ge Spie­ler, die wir be­ob­ach­ten“. Man dür­fe aber nicht ver­ges­sen, „wor­über wir spre­chen. Es geht um das höchs­te Ni­veau, al­so um Mes­si und Ro­nal­do. Das ist für ei­ne Mann­schaft, die den WM-Ti­tel ver­tei­di­gen will, die Mess­lat­te“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.