DEG fei­ert zwei­ten Der­by-Sieg in 48 St­un­den

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

KÖLN (ths) Ei­ni­ge An­hän­ger der Düs­sel­dor­fer EG hat­ten beim Trai­ning in die­ser Wo­che ein gro­ßes Spruch­band an der Ban­de auf­ge­hängt, wor­auf stand: „In sol­chen Spie­len wer­den Hel­den ge­bo­ren – Arsch auf­rei­ßen für Ver­ein und Stadt! Jetzt!“. Die Bot­schaft ist an­ge­kom­men. In­ner­halb von 48 St­un­den fei­er­te die DEG zwei Der­by-Sie­ge: Dem 4:0 am Frei­tag in Kre­feld folg­te ges­tern ein 2:1 nach Pen­al­ty­schie­ßen bei den Köl­ner Hai­en. Und der Held ist Bran­don Yip. In Kre­feld schoss er drei To­re, in Köln ver­wan­del­te er den ent­schei­den­den Pen­al­ty. Max Kam­me­rer hat­te die DEG im An­fangs­drit­tel in Füh­rung ge­bracht, Phi­lip Go­gul­la in Über­zahl den Aus­gleich er­zielt. Der Sieg der Düs­sel­dor­fer war ver­dient, denn sie bo­ten ei­ne dis­zi­pli­nier­te, zwei­kampf­star­ke Leis­tung. Lob gab es auch von höchs­ter Stel­le. „Die DEG hat sehr kom­pakt ge­spielt“, mein­te Bun­des­trai­ner Mar­co Sturm. „Sie hat sich de­fen­siv sehr cle­ver ver­hal­ten und in Ma­thi­as Nie­der­ber­ger ei­nen star­ken Tor­hü­ter.“Mor­gen er­war­tet die DEG die Strau­bing Ti­gers.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.