Mädchen (10) ver­brüht sich an hei­ßem Spei­se­öl

Zwei Glad­ba­che­rin­nen muss­ten we­gen Ver­brü­hun­gen mit Hub­schrau­ber in Kli­ni­ken ge­bracht wer­den.

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES -

(gap) Ge­nau ei­ne Wo­che vor Hei­lig­abend ha­ben sich un­ab­hän­gig von­ein­an­der in­ner­halb we­ni­ger St­un­den drei Men­schen schwer ver­brüht. Das mel­de­te die Feu­er­wehr am Wo­che­n­en­de. Am Sams­tag war zu­nächst an der Pas­tors­gas­se in Oden­kir­chen ei­ne jun­ge Frau durch ein aus Ver­se­hen ver­schüt­te­tes Heiß­ge­tränk er­heb­lich ver­letzt wor­den. Sie wur­de durch den Ret­tungs­dienst der Be­rufs­feu­er­wehr zu­nächst not­fall­me­di­zi­nisch ver­sorgt und dann zur wei­te­ren Be­hand­lung mit dem Ret­tungs­hub­schrau­ber Chris­toph 9 zur Un­fall­kli­nik nach Duis­burg trans­por­tiert.

Nur we­ni­ge Mi­nu­ten spä­ter wur­de die Feu­er­wehr zur An­ger­stra­ße in Mül­fort ge­ru­fen wor­den. Zwei Ge­schwis­ter hat­ten sich beim Zu­be­rei­ten von Spei­sen an um­her­sprit­zen­den Spei­se­öl ver­brannt. Da­bei ver­letz­te sich ein zehn­jäh­ri­ges Mädchen und er­litt Wun­den an bei­den Ar­men und im Ge­sicht. Auch die Zehn­jäh­ri­ge wur­de zu­erst vom Ret­tungs­dienst der Be­rufs­feu­er­wehr not­fall­me­di­zi­nisch ver­sorgt und an­schlie­ßend mit ei­nem aus Wür­se­len nach­ge­for­der­ten Ret­tungs­hub­schrau­ber nach Duis­burg trans­por- tiert. Ihr Bru­der wur­de zur wei­te­ren Ver­sor­gung in die Kin­der­kli­nik des Eli­sa­beth-Kran­ken­hau­ses nach Rhe­ydt ge­bracht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.