Pfir­sich­köpf­chen „Ki­wi“wird ge­sucht

In der Glad­ba­cher Ci­ty ist ein Pa­pa­gei aus­ge­büchst. Nicht nur die Be­sit­ze­rin, son­dern auch ein Art­ge­nos­se ver­misst ihn.

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES - VON SA­BI­NE KRICKE

Ma­ri­na M. aus Mön­chen­glad­bach sucht ver­zwei­felt das ent­flo­ge­ne Pfir­sich­köpf­chen ih­rer Mut­ter. Der Vo­gel mit dem Na­men „Ki­wi“wird seit Frei­tag­abend ver­misst. Meh­re­re Such­ak­tio­nen im Stadt­ge­biet blie­ben bis­lang oh­ne Er­folg.

Der Vo­gel flog am Frei­tag­abend aus ei­ner Woh­nung an der Lü­pert­zen­der Stra­ße. Die Toch­ter der Be­sit­ze­rin, Ma­ri­na M., schal­te­te im In­ter­net­por­tal Ebay so­fort ei­ne Ver- miss­ten­an­zei­ge und teil­te den Bei­trag in den so­zia­len Netz­wer­ken. „Am Sams­tag mel­de­ten sich zwei Frau­en bei uns, die Ki­wi ge­se­hen hat­ten. Sie schick­ten so­gar Bil­der mit, konn­ten ihn aber nicht ein­fan­gen“, sagt Ma­ri­na M. un­se­rer Re­dak­ti­on. Die Frau­en mel­de­ten den Vo­gel an der Erz­ber­ger­stra­ße am Volks­gar­ten. „Am Sonn­tag star­te­ten wir dort die Su­che nach Ki­wi, lei­der oh­ne Er­folg“, sagt Ma­ri­na M..

Be­son­ders tra­gisch: Ki­wi hat noch ei­nen Part­ner, „Co­co“, der ihn schreck­lich ver­misst. „Wir ver­zwei­feln lang­sam. Co­co isst nur noch ganz schlecht, seit­dem Ki­wi weg ist.“Pfir­sich­köpf­chen ge­hö­ren zur Gat­tung der „Un­zer­trenn­li­chen“und sind ei­ne Pa­pa­gei­en­art der Af­ro­tro­pis.

Den Na­men ver­dan­ken sie ih­rer sehr star­ken Paar­bin­dung. Nor­ma­ler­wei­se dau­ert die so­gar ein Le­ben lang. Wel­ches Ge­schlecht Ki­wi und Co­co ha­ben, ist den Be­sit­zern nicht be­kannt. Das kön­ne man nur mit ei­nem Blut­test über­prü­fen. Seit über drei Jah­ren le­ben die bei­den Vö­gel be­reits ge­mein­sam in der Woh­nung der Mut­ter von Ma­ri­na M.. „Hier durf­ten bei­de auch im­mer frei um­her­flie­gen“, sagt Ma­ri­na M..

Über­wie­gend sind die Fe­dern der Pfir­sich­köpf­chen grün. Die Stirn, ih­re Wan­gen und die Keh­le hin­ge­gen sind oran­ge­rot. An der Brust und am Hals ist das Ge­fie­der der bun­ten Vö­gel gelb. Was Be­ob­ach­tern un­ter an­de­rem auf­fal­len könn­te: Die Pa­pa­gei­en ge­ben häu­fig lau­te Ru­fe von sich.

FOTO: MA­RI­NA M.

Pa­pa­gei Ki­wi konn­te in der Woh­nung frei her­um­flie­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.