Ver­kehrs­un­fall mit Flucht

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES -

(gap) Die Po­li­zei sucht Zeu­gen zu ei­nem Un­fall, der sich am ver­gan­ge­nen Frei­tag er­eig­net hat. Ein Au­to­fah­rer fuhr ge­gen 20.30 Uhr auf der Brei­te Stra­ße aus Rich­tung Rhe­ydt kom­mend zu­nächst auf die Links­ab­bie­ger­spur in Rich­tung der Brei­te Stra­ße. Plötz­lich be­schleu­nig­te der Wa­gen und wech­sel­te nach rechts auf die Fahr­spur für den Gera­de­aus­ver­kehr. Da­bei miss­ach­te­te er den Vor­rang und schnitt ei­ne 24-jäh­ri­ge Au­to­fah­re­rin, die mit ih­rem Opel nach rechts aus­wei­chen muss­te. Die jun­ge Frau stieß da­durch mit ei­nem ne­ben ihr auf der zwei­ten Gera­de­aus­spur fah­ren­den BMW zu­sam­men. An bei­den Fahr­zeu­gen ent­stand Sach­scha­den in Hö­he von meh­re­ren tau­send Eu­ro. Der Au­to­fah­rer, der den Un­fall ver­ur­sach­te, fuhr in Rich­tung Theo­dor-Heus­sStra­ße da­von. Bei dem Wa­gen han­del­te es sich um ei­nen ver­mut­lich sil­ber­grau­en Pkw. Zum Fah­rer kön­nen der­zeit kei­ne An­ga­ben ge­macht wer­den. Die Po­li­zei fragt, ob je­mand die­sen Un­fall be­ob­ach­tet hat und sach­dien­li­che Hin­wei­se un­ter der Te­le­fon­num­mer 02161 290 ge­ben kann.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.