Eishockey-Kee­per pa­riert 48 Schüs­se

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

BOS­TON (sid) Na­tio­nal­tor­hü­ter Tho­mas Greiss (30) hat sei­nen New York Is­lan­ders in der Eishockey-Pro­fi­li­ga NHL mit ei­nem Kar­rie­r­e­best­wert den Sieg ge­schenkt. Der Füs­se­ner hielt beim 4:2 bei den Bos­ton Bru­ins 48 Schüs­se und hat­te gro­ßen An­teil dar­an, dass sein Team nach fünf auf­ein­an­der­fol­gen­den Nie­der­la­gen wie­der ei­nen Er­folg fei­er­te. „Sie ha­ben den Puck von über­all ge­schos­sen“, sag­te Greiss, „es kommt Schuss auf Schuss, das hält dich im Rhyth­mus. Die Spe­cial-Teams wa­ren groß­ar­tig.“New York über­zeug­te im Über- und Un­ter­zahl­spiel. Trotz der Ga­la­vor­stel­lung der „mensch­li­chen Wand“Greiss sind die Is­lan­ders im Os­ten wei­ter Letz­ter. Im Spit­zen­spiel der Con­fe­rence setz­ten sich die Pitts­burgh Pen­gu­ins mit 7:2 ge­gen die New York Ran­gers durch. St­an­ley-Cup-Sie­ger Tom Kühn­hackl ge­hör­te we­gen ei­ner Ver­let­zung nicht zum Auf­ge­bot der „Pens“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.