In Aus­tra­li­en geht’s um 34,87 Mil­lio­nen

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

MEL­BOURNE (dpa) Die Aus­tra­li­an Open er­hö­hen ihr Preis­geld für die kom­men­de Auf­la­ge um 14 Pro­zent. Das ga­ben die Ver­an­stal­ter des Grand-Slam-Ten­nis­tur­niers in Mel­bourne be­kannt. Ins­ge­samt schüt­ten die Or­ga­ni­sa­to­ren rund 34,87 Mil­lio­nen Eu­ro aus. Die Tur­nier­sie­ger bei den Da­men und Her­ren be­kom­men je et­wa 2,58 Mil­lio­nen Eu­ro. Erst­run­den-Ver­lie­rer dür­fen sich mit rund 35.000 Eu­ro trös­ten. Am 16. Ja­nu­ar be­ginnt in Mel­bourne das Tur­nier. Die Welt­rang­lis­ten-Ers­te An­ge­li­que Ker­ber wird als Ti­tel­ver­tei­di­ge­rin an­tre­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.