Mett­man­ner be­stellt sich Waf­fen­ar­se­nal im Netz

Rheinische Post Moenchengladbach - - NORDRHEIN-WESTFALEN -

METTMANN (RP) Ein gan­zes Ar­senal an ver­schie­de­nen Waf­fen ha­ben Er­mitt­ler bei ei­nem 45-jäh­ri­gen Mann in Mettmann ge­fun­den. Ins­ge­samt wur­den zwei Pis­to­len mit fast 500 Stück Mu­ni­ti­on, ein nicht funk­ti­ons­fä­hi­ges Ge­wehr, ein Schall­dämp­fer, 16 Wurf­s­ter­ne so­wie zahl­rei­che Dol­che und Schwer­ter si­cher­ge­stellt, wie das Zoll­fahn­dungs­amt Es­sen mit­teil­te. Der Mann, der in der IT-Bran­che ar­bei­tet, hat­te Waf­fen und Mu­ni­ti­on für rund 2000 Eu­ro im Dar­knet be­stellt. Da er nicht vor­be­straft war, wur­de kein Haft­be­fehl er­las­sen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.