Be­rei­chert

Rheinische Post Moenchengladbach - - LESERBRIEFE -

Auch wenn in Zei­tungs­ar­ti­keln, Ra­dio und Fern­se­hen im Ver­lauf die oft­mals rei­ße­ri­sche He­ad­line re­la­ti­viert wird, bleibt mei­nes Erach­tens beim Durch­schnitts­bür­ger nur die oft­mals ne­ga­tiv be­setz­te He­ad­line haf­ten. Ich bin seit De­zem­ber 2015 in der Flücht­lings­hil­fe ak­tiv, be­su­che teil­wei­se drei­mal wö­chent­lich ein Flücht­lings­heim, tref­fe die Be­woh­ner zu­dem in der Stadt, beim Ein­kauf, bei Fes­ten und möch­te hier­mit aus­drück­lich be­to­nen, dass mich die­ses En­ga­ge­ment seit­dem sehr po­si­tiv be­rei­chert hat. Ich ha­be aus­schließ­lich net­te, höf­li­che, zu­rück­hal­ten­de Men­schen ken­nen­ge­lernt. Egal, ob es Fa­mi­li­en mit Kin­dern oder al­lein rei­sen­de jun­ge Män­ner sind. Un­ser Ein­satz wird oft­mals mit viel Dank­bar­keit be­lohnt, sei es durch auf­rich­ti­ge Wor­te, Ein­la­dun­gen zum Tee /selbst ge­koch­ten Es­sen in der Un­ter­kunft

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.