„Ma­de in Ger­ma­ny“für per­fek­ten Schlaf

Das Ein­rich­tungs­haus „Zim­mer­manns – Krea­ti­ves Woh­nen“in­for­miert bei ei­ner Ak­ti­ons­wo­che über ein Ma­trat­zen-Sys­tem der Ex­tra-Klas­se.

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES -

Wer mor­gens frisch und er­holt aus den Fe­dern sprin­gen möch­te, muss in der Nacht rich­tig auf­tan­ken. Das ge­lingt aber nur, wenn der Kör­per durch das Schlaf­sys­tem des Bet­tes in je­der Lie­ge­po­si­ti­on die op­ti­ma­le Un­ter­stüt­zung er­hält und so­mit rund­um ent­span­nen kann. Des­we­gen macht das re­nom­mier­te Ein­rich­tungs­haus „Zim­mer­manns – Krea­ti­ves Woh­nen“hier kei­ne Kom­pro­mis­se. „Un­se­ren Kun­den bie­ten wir aus­schließ­lich das Ma­trat­zen-Sys­tem und die Bet­ten der Fir­ma Schramm an. Denn mehr Qua­li­tät für ge­sun­den und er­hol­sa­men Schlaf geht nicht“, er­läu­tert Frank Zim­mer­manns, der In­ha­ber des in Wick­rath an­säs­si­ge Fa­mi­li­en­un­ter­neh­mens. Ein we­sent­li­ches Qua­li­täts­merk­mal­beiSchram­mMa­trat­zen, die kom­plett und in Hand­ar­beit in Deutsch­land her­ge­stellt wer­den, sind die da­rin ver­wen­de­ten Fe­dern. Im Un­ter­schied zu an­de­ren Her­stel­lern ver­wen­det Schramm da­für näm­lich aus­schließ­lich ofen­ther­misch ver­gü­te­ten Stahl. Das hat ganz ent­schei­den­de Vor­tei­le: Die Fe­dern ha­ben ein Er­in­ne­rungs­ver­mö­gen und un­ter­lie­gen kei­nem Ver­schleiß.

Im Zu­sam­men­spiel mit der in­di­vi­du­el­len An­pas­sung an das Kör­per­pro­fil ei­nes Kun­den durch Ver­wen­dung un­ter­schied­li­cher Fe­der­stär­ken wird so ein Lie­ge­kom­fort ge­schaf­fen, der über die ge­sam­te Nut­zungs­dau­er auf ei­nem na­he­zu gleich­blei­bend ho­hen Ni­veau bleibt. Das ga­ran­tie­ren auch meh­re­re Pa­ten­te, die Schramm ent­wi­ckelt hat. Et­wa ei­ne spe­zi­el­le Schul­ter­auf­nah­me, die aus­ge- Adres­se: Zim­mer­manns – Krea­ti­ves Woh­nen, Rhein­dah­le­ner Stra­ße 14, 41189 Mön­chen­glad­bach Te­le­fon: 02166/57492 E-Mail: in­fo@moe­bel­zim­mer­manns.de In­ter­net: www.moe­bel­zim­mer­manns.de Öff­nungs­zei­ten: Mon­tag bis Frei­tag 10 bis 18 Uhr, Sams­tag 9.30 bis 13.30 Uhr spro­chen fle­xi­bel ist, in der Sei­ten­la­ge aber trotz­dem sanft stützt. Höchs­ten Qua­li­täts­an­for­de­run­gen wer­den Ma­trat­zen von Schramm auch bei den funk­ti­ons­tech­nisch ein­ge­ar­bei­te­ten Tex­ti­li­en und Pos­ter­ma­te- ria­li­en aus sorg­fäl­tig ver­edel­ten Na­tur­pro­duk­ten ge­recht. So schafft das aus Baum­wol­le ge­fer­tig­te Ta­schen­fe­der­kern­ge­we­be per­fek­te Vor­aus­set­zun­gen für den Ab­trans­port der Kör­per­feuch­tig­keit. Und durch die Aus­wahl an un­ter­schied­li­chen Pols­ter- und Be­zugs­ma­te­ria­len lässt sich das Mi­kro­kli­ma beim Schla­fen ex­akt auf die per­sön­li­chen Be­dürf­nis­se ab­stim­men.

Wer die Wei­chen für sei­nen ge­sun­den Schlaf neu stel­len möch­te, ist in der Wo­che nach Weih­nach­ten im Ein­rich­tungs­haus Zim­mer­manns ge­nau rich­tig. „In der Ma­trat­zen-Ak­ti­ons­wo­che möch­ten wir die Kun­den nicht nur durch Pro­dukt­qua­li­tät und un­se­re Be­ra­tungs­kom­pe­tenz über­zeu­gen. Auf sie war­ten auch vie­le at­trak­ti­ve An­ge­bo­te“, lässt Frank Zim­mer­manns wis­sen.

Für op­ti­ma­len Schlaf­kom­fort emp­fiehlt „Zim­mer­manns – Krea­ti­ves Woh­nen“Bett- und Ma­trat­zen-Sys­te­me der Fir­ma Schramm. Per­fek­te Funk­tio­na­li­tät wird hier auch höchs­ten äs­the­ti­schen An­sprü­chen ge­recht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.