Die Stadt­ver­wal­tung ist bis zum 1. Ja­nu­ar ge­schlos­sen

Rheinische Post Moenchengladbach - - LOKALES -

(RP) Die Stadt­ver­wal­tung weist auf die Be­triebs­fe­ri­en zwi­schen den Fei­er­ta­gen hin. Die Äm­ter, Fach­be­rei­che und Bür­ger­ser­vice­stel­len sind bis auf we­ni­ge Aus­nah­men ab heu­te, 24. De­zem­ber, ge­schlos­sen und erst am Mon­tag, 2. Ja­nu­ar, wie­der ge­öff­net. Vom 27. bis 30. De­zem­ber hat die Ver­wal­tung, wie vom Rat im Rah­men des Haus­halts­sa­nie­rungs­pla­nes be­schlos­sen, Be­triebs­fe­ri­en. Aus­nah­men von der Re­ge­lung Der Kom­mu­na­le Ord­nungs- und Ser­vice­dienst, die Ver­kehrs­über­wa­chung und die Feu­er­wehr sind von der Re­ge­lung aus­ge­nom­men und ha­ben re­gu­lä­ren Di­enst. Auch die Museen, die Stadt­bi­blio­thek und die Kin­der­gär­ten sind von den ob­li­ga­to­ri­schen Be­triebs­fe­ri­en der Stadt­ver­wal­tung nicht be­trof­fen. Glei­ches gilt für die Ge­schäfts­be­rei­che der Mags - Mön­chen­glad­ba­cher Ab­fall-, Grün- und Stra­ßen­be­trie­be AöR, die zwi­schen den Fei­er­ta­gen zu den üb­li­chen Ge­schäfts­zei­ten er­reich­bar sind. Ein­ge­rich­te­te Not­diens­te In Fäl­len von aku­ter Kin­des­wohl­ge­fähr­dung ist der All­ge­mei­ne So­zia­le Di­enst des Fach­be­rei­ches Kin­der, Ju­gend und Fa­mi­lie am 27., 28., 29. und 30. De­zem­ber von 8.30 Uhr bis 16 Uhr un­ter der Te­le­fon­num­mer 02161 25 9559 er­reich­bar. Zu den üb­ri­gen Zei­ten ist ei­ne Er­reich­bar­keit über die Leit­stel­len von Po­li­zei und Feu­er­wehr ge­währ­leis­tet.

Ster­be­fäl­le wer­den im Stan­des­amt an der Rat­haus­stra­ße 1-4 am 28. De­zem­ber von 9 bis 11 Uhr be­ur­kun­det. In drin­gen­den Fäl­len kön­nen sich Bür­ge­rin­nen und Bür­ger an die Feu­er­wehr un­ter der Te­le­fon­num­mer 02166 99890 wen­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.