Neu­er Statt­hal­ter plant Volks­zäh­lung in Sy­ri­en

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT LOKAL -

AN­TIO­CHIA Die be­deu­ten­de rö­mi­sche Pro­vinz Sy­ri­en, die auf­grund ih­rer güns­ti­gen La­ge an den öst­li­chen Han­dels­rou­ten be­son­ders reich ge­wor­den ist, hat mit Pu­b­li­us Sul­pi­ci­us Qui­ri­ni­us ei­nen neu­en Statt­hal­ter er­hal­ten. Der aus La­nu­vi­um, ei­ner klei­ne­ren Stadt na­he Roms, stam­men­de Qui­ri­ni­us ver­fügt be­reits über ei­ni­ge Er­fah­rung in ei­ner sol­chen Funk­ti­on. So ver­wal­te­te er auf den ers­ten Schrit­ten sei­ner po­li­ti­schen Lauf­bahn die an Ägyp­ten an­gren­zen­de Pro­vinz Cre­ta-Cy­renae. In Ägyp­tens Nach­bar­pro­vinz wur­de Qui­ri­ni­us zum Kriegs­hel­den, als er vor ei­ni­ger Zeit den Stamm der Ga­ra­man­tes aus der Sa­ha­ra be­zwang. Die­ser Sieg brach­te ihm die Eh­ren des Am­tes ei­nes Kon­suls ein so­wie das per­sön­li­che Ver­trau­en des Kai­sers, was min­des­tens eben­so vor­teil­haft ist.

Als Statt­hal­ter der wich­ti­gen Pro­vinz Sy­ri­en be­feh­ligt Qui­ri­ni­us nun vier kampf­star­ke Le­gio­nen, um die Gren­zen des Rei­ches ge­gen das Volk der Part­her zu schüt­zen. Sein Au­gen­merk soll aber nicht nur mi­li­tä­ri­schen Auf­ga­ben gel­ten. Ein Groß­pro­jekt hat der neue Statt­hal­ter be­reits bei sei­nem Amts­an­tritt an­ge­kün­digt: Um die Steu­er­ein­trei­bung der Pro­vinz in Zu­kunft ef­fi­zi­en­ter or­ga­ni­sie­ren zu kön­nen, soll bald ei­ne groß­flä­chi­ge Volks­zäh­lung, ein so­ge­nann­ter Zen­sus, durch­ge­führt wer­den. Lu­kas Va­es­sen

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.