Stock­manns Rei­se nach Hau­se

Rheinische Post Moenchengladbach - - FERNSEHEN AM SONNTAG - „Stock­mann“, ZDF, Sa., 11.20 Uhr

Die Men­schen hal­ten Stock­mann für ein nor­ma­les Stück­chen Holz. Doch sie ir­ren sich, denn das Stöck­chen lebt glück­lich auf ei­nem Baum mit sei­ner Stock­frau und drei Kin­dern. Doch ei­nes Ta­ges schnappt ihn ein Hund und schleppt ihn weg. Ei­ne dra­ma­ti­sche Rei­se be­ginnt, und nur der Weih­nachts­mann kann Stock­mann ret­ten.

Die BBC/ZDF-Ko­pro­duk­ti­on von Pro­du­zent Micha­el Ro­se ist die vier­te Ad­ap­ti­on ei­nes Bil­der­buchs von Ju­lia Do­nald­son und Axel Scheff­ler. Zu­vor hat die Fir­ma Ma­gic Light Pic­tu­res schon de­ren Bil­der­bü­cher „Grüf­felo“, „Das Grüf­felo-Kind“so­wie „Für Hund und Katz ist auch noch Platz“in Sze­ne ge­setzt, die für di­ver­se Prei­se, dar­un­ter den So­car no­mi­niert wa­ren. „Stock­mann“er­reich­te in Groß­bri­tan­ni­en ei­nen Markt­an­teil von 41 Pro­zent. Chris­toph Ma­ria Herbst leiht in der deut­schen Fas­sung der Ti­tel­fi­gur sei­ne Stim­me, Ar­min Roh­de spricht den Weih­nachts­mann. „Stock­mann“ist herz­er­wär­mend, rüh­rend und wie im­mer ge­reimt. mso

FO­TO: ZDF/ORAN­GE EYES

Mit sei­ner Fa­mi­lie wohnt Stock­mann im Wald.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.