Wirt­schafts­wei­sen-Chef für hö­he­res Ren­ten­al­ter

Rheinische Post Moenchengladbach - - VORDERSEITE -

DÜS­SEL­DORF (RP) Der Chef der Wirt­schafts­wei­sen, Chris­toph Schmidt, hält zur Si­che­rung des Ren­ten­ni­veaus ei­ne An­he­bung des Ren­ten­ein­tritts­al­ters für zwin­gend. „Wenn das Ren­ten­ein­tritts­al­ter 2060 bei 69 Jah­ren lä­ge und 2080 bei 71, wür­de das Ren­ten­ni­veau bis 2080 im­mer­hin nicht un­ter 42 Pro­zent fal­len“, sag­te Schmidt un­se­rer Redaktion. Auf die­se Wei­se wür­de die auch nach dem Jahr 2030 wei­ter an­stei­gen­de Le­bens­er­war­tung im fort­ge­schrit­te­nen Al­ter ei­ni­ger­ma­ßen fair zwi­schen Ar­beit und Ru­he­stand auf­ge­teilt. Wirt­schaft

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.