DFB-Boss Gr­in­del: Con­fed Cup müss­te im Win­ter statt­fin­den

Rheinische Post Moenchengladbach - - SPORT -

KÖLN (sid) Der Con­fed Cup sorgt beim Deut­schen Fuß­ball-Bund (DFB) wei­ter für ge­misch­te Ge­füh­le. Bun­des­trai­ner Joa­chim Löw ver­such­te zu­letzt, die Wo­gen nach ver­meint­lich ab­wer­ten­den Aus­sa­gen über das Tur­nier 2017 in Russ­land zu glät­ten, doch DFB-Prä­si­dent Rein­hard Gr­in­del be­ton­te in sei­nem Weih­nachts­gruß, dass er bei sei­ner „Skep­sis be­züg­lich des Con­fed Cups“blei­be.

Die ho­he Be­las­tung für die Pro­fis be­rei­tet Gr­in­del Sor­gen. „Die Be­las­tung der Spie­ler ist am Li­mit, der Wunsch der Pro­fi­ver­ei­ne nach­voll­zieh­bar, ih­ren Spie­lern mehr Zeit für die Re­ge­ne­ra­ti­on zu er­mög­li­chen“, sag­te der 55-Jäh­ri­ge auf der DFBHome­page.

Löw hat­te den Con­fed Cup (17. Ju­ni bis 2. Ju­li) ein Jahr vor der WM 2018 in Russ­land als „Per­spek- tiv­tur­nier“be­zeich­net und sich da­mit den Un­mut des Gast­ge­bers zu­ge­zo­gen.

Gera­de, wenn man über 2017 hin­aus den­ke, „gibt es be­züg­lich des Con­fed Cups Hand­lungs­be­darf. Ge­nau wie die WM in Ka­tar müss­te ein sol­ches Tur­nier im Win­ter statt­fin­den – und mir fehlt die Fan­ta­sie, wie sich dies sinn­voll in den Fuß­ball­ka­len­der in­te­grie­ren las­sen soll­te“.

Löw wird die Mi­ni-WM un­ge­ach­tet al­ler Dis­kus­sio­nen nut­zen, um jun­ge Spie­ler zu in­te­grie­ren und Al­ter­na­ti­ven zu tes­ten. Al­ler­dings sind sei­ne Aus­wahl­mög­lich­kei­ten be­grenzt, da im Som­mer auch die U21-EM in Po­len statt­fin­det.

„Wir müs­sen die U21-EM und den Con­fed Cup mit­ein­an­der ver­ein­ba­ren. Wir wer­den bei bei­den Tur­nie­ren mit wett­be­werbs­fä­hi­gen Mann­schaf­ten an­tre­ten“, sag­te Gr­in­del.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.