Schau­spie­le­rin Car­rie Fis­her in „sta­bi­lem Zu­stand“

Rheinische Post Moenchengladbach - - GESELLSCHAFT -

LOS AN­GE­LES (dpa) Der Ge­sund­heits­zu­stand der aus „Star Wars“be­kann­ten US-Schau­spie­le­rin Car­rie Fis­her (60) nach ei­ner Herz­at­ta­cke hat sich sta­bi­li­siert. Das teil­te ih­re Mut­ter Deb­bie Reynolds auf Face­book mit und dank­te al­len Fans und Freun­den für de­ren „Ge­be­te und gu­ten Wün­sche“. Fis­her hat­te am Frei­tag auf dem Flug von Lon­don nach Los An­ge­les kurz vor der Lan­dung ei­nen Herz­still­stand er­lit­ten. Die Flug­ge­sell­schaft Uni­ted Air­lines be­stä­tig­te le­dig­lich, dass Flug­be­glei­ter Alarm ge­schla­gen hat­ten, weil ei­ne Pas­sa­gie­rin in der Luft das Be­wusst­sein ver­lo­ren hat­te und auf Maß­nah­men an Bord „nicht re­agier­te“. Die als Prin­zes­sin Leia be­rühmt ge­wor­de­ne Dar­stel­le­rin be­fin­de sich in ei­nem kri­ti­schen Zu­stand, be­rich­te­te die „Los An­ge­les Ti­mes“bald da­nach. Das Pro­miPor­tal „TMZ.com“sprach von ei­nem „mas­si­ven Herz­in­farkt“.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.