Wir­bel um an­geb­li­chen Tod von Brit­ney Spears

Rheinische Post Moenchengladbach - - GESELLSCHAFT -

BER­LIN (dpa) Ei­ne Mit­tei­lung über den an­geb­li­chen Tod der Pop­mu­si­ke­rin Brit­ney Spears auf dem of­fi­zi­el­len Twit­ter-Ac­count von @SonyMu­si­cG­lo­bal hat ges­tern ei­ni­ge Auf­re­gung ver­ur­sacht. Nach we­ni­gen Mi­nu­ten wur­de die Mel­dung je­doch wie­der off­line ge­stellt. Nichts­des­to­trotz hat­te sie be­reits im In­ter­net und bei ei­ni­gen Me­di­en Ver­brei­tung ge­fun­den. Es han­del­te sich wohl um das Werk von Ha­ckern. In so­zia­len Netz­wer­ken kommt es häu­fi­ger zu ge­fälsch­ten To­des­mel­dun­gen. Da im Jahr 2016 be­reits vie­le Pro­mi­nen­te star­ben, tref­fen sol­che Mel­dun­gen dort auf viel Re­so­nanz.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.